Presseberichte weibl. C-Jugend

27.01.2024

TVH weibl. C-Jgd. - DJK St. Matthias Trier II 26:22 (11:10)

In einem lange Zeit spannenden und ausgeglichenen Spiel gelang dem TVH letztlich der verdiente Sieg dank einen sehr guten, geschlossenen Mannschaftsleistung. In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen, wobei die Führung mehrfach wechselte. Die Heimmannschaft führte zunächst nur beim 4:3 (7. Minuten) und 5:4 (9. Minuten) um dann doch mit einer 11:10 Führung in die Pause zu gehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Hermeskeil erstmals eine Zwei-Tore-Führung erzielen (12:10). Die Gäste gaben aber nicht auf und kamen in der 32. Minute zunächst zum Ausgleich und dann zu ihren letztlich beiden einzigen Führung im zweiten Durchgang beim 14:15 und 15:16. Durch einen 3:0-Lauf drehte der TVH erneut die Partie bis zur 38. Minuten und konnte dank variablerem Angriffs- und konsequenterem Abwehrspiel diese Führung fortan behaupten. Ein weiterer 3:0-Lauf bei 22:20 in der 45. Minute war die Entscheidung, die sich die Heimmannschaft mit der Umsetzung ihrer Trainingsübungen auch verdiente. TVH: E. Backes – G. Kees (7); L. Schömer (5); L. Regnery (4); R. Schleier (4); M. Eiden (3); E. Sparn (2); F. Koltes (1); E. Engel; N. Schömer; L. Steffenhagen.

 

09.12.2023

TVH w.C-Jgd. - SV Gerolstein 14:21 (6:8)

Eine klare Niederlage erlitt die weibliche C-Jugend gegen den Tabellenführer aus Gerolstein, dem man im Hinspiel noch den bislang einzigen Punktverlust zufügen konnte. Nach einem gelungenen Start mit einer 2:0 Führung kontrollierte der TVH das Spielgeschehen aus einer aufmerksamen Abwehr heraus über 4:2 bis zum 5:3 nach fünfeinhalb Minuten. In einer dann äußerst zerfahrenen ersten Halbzeit, die zwischen der 10. und 18. Minute gar keinen Treffer bot, blieben die Gastgeber zunächst fast 13. Minuten (6:6 in der 19. Minuten) und dann noch einmal gut sechs Minuten ohne Tore. Diese magere Ausbeute nutzte Gerolstein ohne selbst zu überzeugen zu einer 2 Tore Pausenführung. Da die Heimmannschaft auch in der zweiten Halbzeit ihrem ersten Treffer erneut fünf torlose Minuten folgen ließ, konnte sich die Gäste immer weiter absetzten (7:13 / 32.). Trotz einiger guter Paraden von Emmy Backes fand Hermeskeil letztlich keine Lösungen mehr, um das Spiel noch einmal spannend zu gestalten, so dass am Ende eine klare Niederlag stand. TVH: Emmy Backes - Lea Regnery(5); Leonie Schömer(3); Gabriella Kees(2); Frieda Koltes(1); Romy Schleier(1); Nele Schömer(1); Lilly-Marie Steffenhagen(1); Madita Eiden; Emily Engel; Emma Sparn.

 

25.11.2023

TVH w.C-Jgd. - HSG Obere Nahe 21:23 (10:12)

Eine unglückliche Niederlage erlitt die weibliche C-Jugend nach einer spielerisch und kämpferisch guten Partie gegen die HSG Obere Nahe. Von Beginn an war das Spielglück nicht auf Seiten der Gastgeber, die sich immer wieder freie Wurfpositionen erspielten, aber das eine oder andere Mal an der guten Gästetorhüterin oder am Pfosten scheiterten. So konnte die Gäste trotz einer auch ordentlichen Verteidigungs- und Torhüterleistung des TVH, sich zu Beginn eine zwei Tore-Führung erspielen, die bis zur Halbzeitpause transportiert wurde. Das Spielgeschehen änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Hermeskeil kam zwar zwischenzeitlich beim 14 : 14 zum Ausgleich, konnte aber in der Folge - wiederum auch mangels Spielglück, was letztlich sechs Pfostenwürfe verdeutlichen - nicht in Führung gehen und lief wieder einem zeitweisen auf vier Tore angewachsenen Rückstand hinterher. Auch eine offene Deckung in den letzten Minuten konnte dann das Blatt nicht mehr wenden. TVH: E. Backes – L. Regnery (8), E. Sparn (5), R. Schleier (3),  L. Schömer (1), M. Eiden, G. Kees (4), F. Koltes, N. Schömer, Lilly Steffenhagen.

 

12.11.2023

HSC Schweich II – TVH w.C-Jgd. 21:19 (10:10)

Ein unruhiges und zerfahrenes Spiel zeigten beide Mannschaften in Schweich, das letztlich die Gastgeber als glückliche Sieger sah. Hermeskeil begann mit zwei Toren in der ersten Spielminute, musste dann einen 0:4 Lauf bis zur 6. Spielminute hinnehmen, um nach einem eigenen 3:0 Lauf in der zehnten Spielminute wieder 5:4 zu führen. Bis zur Pause wechselte die Führung mehrmals, aber keine Mannschaft konnte mit mehr als einem Tor diese erobern. Ausgeglichen startete auch die zweite Hälfte, in der zur 35. Spielminuten ein 15;15 stand. Fünf torlose Minuten der Gäste nutzte Schweich zu einer letztlich bereits vorentscheidenden 18:15 Führung (40. Spielminute), auch wenn die Gäste mit zwei schnellen Toren in der 45. Minten nochmals auf einen Treffer verkürzen konnten, da in den verbleiben fünf Spielminuten nur noch Schweich ein Treffer gelang. TVH E. Backes – L. Regnery (9), M. Eiden (4), L. Schömer (3), R. Schleier (2), G. Kees (1), E. Engel, F. Koltes, N. Schömer, E. Sparn.

 

05.11.2023

DJK/MJC Trier (a.K.) - TV Hermeskeil w.C-Jgd. 17:24 (8:11)

Ihre bislang beste Saisonleistung konnte die C-Jugend des TVH bei der DJK/MJC Trier, die über die gesamte Spielzeit zwei B-Jugend Spielerinnen einsetzte und daher außer Konkurrenz antritt, abrufen. Zunächst fanden die Gäste schwer ins Spiel und konnten erst in der fünften Minute ihren ersten Treffer erzielen, hielten den Rückstand über 0:2, 2:5 und 4:6 bis zur 16. Spielminute aber in Grenzen. Dank eines 5:0 Laufs drehte Hermeskeil dann bis zur 20. Minuten das Spiel und behauptete diese drei Tore Führung bis zur Pause. Ein weiterer 3:0 Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte verlieh den Gästen dann die nötige Sicherheit, um das Spiel ungefährdet zu Ende zu spielen. Aus einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff ragten Lea Regnery (9 Treffer) und die noch für die D-Jugend spielberechtigte Romy Schleier (6 Treffer) heraus, die über die Mitte und die Außenposition von ihren Mitspielerinnen immer wieder glänzend in Szene gesetzt wurden. TVH: E. Backes – L. Regnery (9), R.  Schleier (6), M. Eiden (3), G. Kees (2), L. Schömer (2), N. Schömer (1), E. Sparn (1), L. Steffenhagen.

 

15.10.2023

Weibliche C-Jugend erkämpft in Trier den ersten Saisonsieg

DJK St. Matthias Trier II – TVH weibl. C-Jgd. 20:21 (7:14)

Ihren ersten Saisonsieg feierte die C-Jugend in Trier nach einem letztlich noch unerwartet spannenden Spiel! Hellwach, konzentriert und mannschaftlich geschlossen zog der TVH sein Spiel in der ersten Halbzeit auf. Auch die aus der ersten Mannschaft zur Verstärkung eingesetzten Spielerinnen der Trierer schafften es nicht, die Struktur des Hermeskeiler Spiels zu unterbinden. Konsequent abgeschlossene Spielzüge und eine engagierte Abwehrarbeit erlaubten es den Gästen nach einem 1:2 Rückstand über 4:2, 6:3, 9:5 und 11:7 sich bis zur Pause auf 14:7 abzusetzen. Ein unverändertes Bild zeigte sich zunächst auch in der zweiten Halbzeit, obwohl die Heimmannschaft verstärkt ihre Spielerinnen aus der ersten Mannschaft einsetzte. Nach 33 Spielminuten hatte Hermeskeil mit 19:11 eine acht-Tore-Führung erspielt. Aber es folgte ein kaum für möglich gehaltener Bruch im Spiel der Gäste, die zehn Minuten kein Tor erzielten, so dass Matthias sechs Minuten vor Spielende zum 19:19 ausglich. Nach einer Auszeit erkämpfte sich Hermeskeil zunächst die Führung und nach dem Ausgleich und einem vergebenen 7m der Heimmannschaft letztlich den Siegtreffer, der auch dank einer Zeitstrafe gegen die Matthias-Bank über die Zeit gebracht werden konnte. TVH: E. Backes – M. Eiden (3), E. Engel, G. Kees (4), F. Koltes, L. Regnery (7), R. Schleier (1), L. Schömer (2), N. Schömer (1), E. Sparn (3), L. Steffenhagen.

 

23.09.2023

TV Hermeskeil   -  HSG Wittlich II                                 23 : 27  (15 : 13)

Eine letztlich ärgerliche Heimniederlade musste die weibliche C-Jugend nach einer schwachen zweiten Halbzeit gegen die HSG Wittlich II hinnehmen.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein temporeiches Spiel, das die Gastgeber von Beginn an in Führung liegend bestimmten. Über eine geschickte, breite Spielanlage mit viel Bewegung auf allen Positionen wurden freie Würfe generiert, die immer wieder erfolgreich abgeschlossen wurden. Über 2:0 und 5:3 konnte Mitte der ersten Halbzeit die Führung auf 9:5 ausgebaut werden. Aufgrund zweier vergebener 7m und eines unnötigen Gegentreffers mit dem Halbzeitpfiff stand dann ein zwei Tore-Vorsprung zur Pause.

Deutlich besser in die zweite Spielhälfte starteten die Gäste, die nun ihrerseits immer öfter gute Wurfpositionen erspielten und Treffer erzielten, während die Gastgeber immer seltener die Breite des Spielfeldes ausspielten. Hermeskeil verzettelte sich mehr und mehr in Einzelaktionen, scheiterte mehrfach an der in der Mitte jetzt verbessert agierenden Abwehr der HSG und vergab weitere drei 7m. Folglich ging Wittlich in der 35. Spielminute erstmals in Führung und konnte diese über 18:20, 19:21 bis zum 20:25 in der 43. Spielminute ausbauen. Da die Gastgeber nicht mehr zurück zur Spielstärke der ersten Hälfte fanden, brachte Wittlich den Sieg ungefährdet ins Ziel. Diese vermeidbare Niederlage dürfte der Mannschaft und ihren Trainern aber Ansporn für die kommenden Aufgaben sein, zeigte sie doch einige Verbesserungsmöglichkeiten deutlich auf.

Spielerinnen: Emmy Backes - Gabriella Kees(9); Lea Regnery (7); Leonie Schömer(3); Emma Sparn(2); Romy Schleier(1); Nele Schömer(1); Frieda Koltes; Lilly Steffenhagen.

 

17.09.2023

SV Gerolstein – TVH w.C-Jgd. 17:17 (9:9)

Einen gelungenen Saisonstart erkämpfte sich die weibliche C-Jugend in einem intensiven, gutklassigen Spiel bei dem SV Gerolstein. Beweglich, gut aufgestellt und konzentriert glückte dem TV der bessere Start und eine 0:2 Führung. Die sehr konsequent die äußerst großzügige Linie des Schiedsrichters ausspielenden Gastgeber konnten in der elften Spielminute erstmals ausgleichen (4:4). Den nochmalige zwei Tore Rückstand zum 4:6, glich Gerolstein aber erneut in der 16. Spielminute aus (6:6). In einem spannenden, abwechslungsreichen Spiel gerieten die Gäste erstmals bei 9:8 (21. Minute) in Rückstand, erzielten mit ihrem ersten von insgesamt -nur- drei gegebenen 7m jedoch noch vor der Pause den Ausgleich. Auch in die zweite Hälfte startete Hermeskeil mit zwei Toren und konnte diese Führung über 10:12, 11:13 bis zum 13:14 in der 40. Spielminute halten. Nachdem Gerolstein dann in zwei Minuten ein 4:0 Lauf gelang, schien das Spiel beim 17:14 in der 42. Minuten zugunsten der Gastgeber vorentschieden. Beiden Mannschaften war nun das kräftezehrende Spiel anzumerken, insbesondere in Form von schlechten Wurfentscheidungen und technischen Fehlern. In den letzten fünf Spielminuten schaffte Hermeskeil jedoch noch drei Treffer ohne weitere Treffer der Gerolsteiner zuzulassen und kam so doch noch zu einem hochverdienten Punktgewinn.TVH: Emmy Backes - Gabriella Kees (7); Madita Eiden (4); Lea Regnery (4); Leonie Schömer (1); Emma Sparn( 1); Frieda Koltes; Romy Schleier; Nele Schömer; Lilly-Marie Steffenhagen.

App Linkk fur die Homepage bearb3
Jetzt unsere App laden!