Hier finden sie die aktuellen Presseberichte der "Handballer"

19.02.2024

TVH gelingt Revanche und festigt die Tabellenführung

TVH – TV Morbach 34:21 (16:11)

Der TV Hermeskeil nimmt Revanche für die Hinspielniederlage in Morbach und setzt sich am Ende deutlich gegen die Gäste durch. Bis zur 20. Minute konnte das Gästeteam die Begegnung offen gestalten, zumal die Gastgeber reihenweise Ihre Chancen liegen ließen. Mangelnde Konzentration im Abschluss vereitelte eine deutlichere Führung. Dann fanden die Spieler um den verletzten Spielertrainer David Treinen ihren Rhythmus und belohnten sich ein ums andere Mal für Ihr schnelle Umschaltspiel. Dem hatten die ersatzgeschwächt angereisten Gäste nun nichts mehr entgegen zu setzen und so ging es mit einem soliden 5 Tore Polster in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff brach die Morbacher Mannschaft regelrecht ein und der TVH konnte sich insbesondere über die schnell konternde Achse Prümm, Laible und Keil deutlich mit 24:14 in der 38 Minute absetzen. Jetzt nutzte der Hermeskeiler Coach die Möglichkeit den unerfahreneren Spielern ihre Chance zu geben und sich auszuprobieren. In diesem Zuge konnte sich Robin Bonertz in seinem ersten Saisonspiel mit gleich 3 Treffen in die Torschützenliste einreihen. Letztendlich wurde es ein leichter Arbeitssieg, bei dem Hermeskeil das Tempo nahezu über die gesamte Spielzeit hochhalten und das Spiel über weite Strecken klar kontrollieren konnte. Somit festigt der TV Hermeskeil den Platz an der Tabellenspitze und ist ein Schritt näher am angepeilten Saisonziel, der Meisterschaft. TVH: T. Geibel, M. Hares - N. Auler, M. Bender, J. Blind (2), R. Bonertz (3), M. Bott (1), A. Keil (9), N. Laible (11/1), T. Mentler (1), T. Müller (2), L. Prümm (5), J. Weckmann, K. Zimmer.

 

HSG PST/TVG Trier – TVH Frauen 25:13 (15:8)

Eine gute erste Halbzeit spielte der TVH, lediglich ein paar Flüchtigkeitsfehler und Unkonzentrierte Aktionen haben zum viel zu hohen Halbzeitrückstand geführt. In der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste eine sehr starke Abwehrleistung und haben sich mit toller Moral bis zum 18:12 (42. Min.) auf Augenhöhe präsentiert. Nach der dann folgenden Auszeit der Gastgeberrinnen verlor der TVH den Faden. Die Gäste schafften es nicht mehr die HSG unter Druck zu setzten, spielten in dieser Phase zu hektisch und brachten den Ball nicht mehr vernünftig aufs Tor der HSG. so setzten sich die Triererinnen immer weiter ab und nutzten die Tatsache, dass Hermeskeil 17 Minuten kein Tor mehr erzielen konnte, bis Evelyne Barwe mit einem 7 Meterwurf den Bann brach und den letzten Treffer der Partie zum 25:13 Endstand erzielte.  Ein Lob zollte Christian Hans, der den verhinderten Coach Tilo Mentler, vertrat der Mannschaft: „Die Mädels haben sehr große Moral und Teamgeist über das ganze Spiel gezeigt und toll zusammengehalten. Da kann man in Zukunft drauf aufbauen“. Bereits am kommenden Samstag ergibt sich für die Frauen des TVH die nächste Gelegenheit, wenn der TV Bitburg zu Gast sein wird. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (3/3), S. Bott (7/1), M. Düpont (1), A. Gehlen, L. Mahmouh, A. Michels, L. Piroth, S. Steffenhagen (1), A. Thömmes (1),

 

SV Gerolstein – TVH m.B-Jgd. 18:24 (7:13)

Die B-Jugend des TVH bestätigte ihre aufsteigende Form durch einen souveränen Auswärtssieg in Gerolstein. Das Team aus dem Hochwald ließ dem Gegner von Beginn an keine Chance, ging schnell in Führung und baute diese bis zur Pause bis auf 6 Tore aus. Auch nach dem Wechsel zeigte sich das gleiche Bild: Vorne konnten die Abschlüsse nach schönen Kombinationen zumeist in Tore gemünzt werden. Vor allem zeigte die Mannschaft nach Ballgewinnen aber auch einige schnelle Gegenzüge, die ein ums andere Mal zum Torerfolg führten. Dieses Mal erwies sich Jan Klemens mit 10 Toren als besonders treffsicher. Hinten agierte die Abwehr konzentriert und körperbetont und Jannik Rech konnte sich bei den Würfen der Gegner einige Male erneut als starker Rückhalt auszeichnen. Lediglich zum Ende hin ließ es die Gastmannschaft etwas ruhiger angehen, sodass die Gerolsteiner das Ergebnis noch etwas verbessern konnten. Insgesamt stand aber ein nie gefährdeter Sieg und erneut starker Auftritt des TVH. TVH: J. Rech – J. Rauland (5), M. Edlinger, J. Eiden (1), T. Regnery (1), N. Trösch, D. Petit (5), J. Klemens (10), T. Rüdinger (2), Jaron Stüber.

 

HSG Kastellaun-Simmern II – TVH m. E-Jgd. 26:20 (13:10)

Am Sonntag war die männliche E-Jugend des TV Hermeskeil zu Gast bei ihren Gegnern von der HSG Kastellaun-Simmern. Zu Beginn war das Spiel bis zum 9:9 (16. Min.) ausgeglichen, ehe sich Kastellaun bis zur Pause auf 13:10 absetzte. Hermeskeil konnte auch im weiteren Verlauf nicht an die starken Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen und musste sich am Ende mit 20:26 zu schlagen geben. TVH: J. Gorges, S. Jäger, H. Kaub,  B. Klemens, M. Krämer, R. Kratz, H. E. Linz, J. May, H. Neumann, M. Philipp, I. Seimetz.

 

Vorschau:

Am Samstag, dem 24.02.24 finden folgende Heimspiele in der IGS-Sporthalle Hermeskeil statt:

14:00 Uhr TVH m.E-Jgd. – HSG Kastellaun-Simmern

19:30 Uhr TVH Frauen – TV Bitburg

(D.H.)

App Linkk fur die Homepage bearb3
Jetzt unsere App laden!