Presseberichte TVH Männer II

19.01.2020

HSC Schweich II – TVH II 37:29 (17:12)

Gegen den HSC Schweich stand für den TVH in einem für Hermeskeil „typischen Sonntagabendspiel“ eine verdiente Niederlage. Gegen die mit einigen Spielern der 1. Mannschaft angetretenen Gastgeber bekam der TVH keinen Zugriff in der Abwehr und verstrickte sich zudem im Angriff meist auf Einzelaktionen. Die spielerische Linie fehlte den Gästen weitestgehend, sodass des Öfteren die „Brechstange“ helfen musste. TVH: F. Wilhelmi - D. Bastert (2), J. Blind, D. Fuchs (2), A. Klein (2), C. Kratz (4), J. Meter (1), T. Müller (14/4), L. Scherer (4), A. Schewerda.

 

07.12.2019

TVH II – HSG Kastellaun-Simmern III 21:33  (8:14)

Gegen die Mannschaft der HSG Kastellaun-Simmern, die mit etlichen ehemaligen Oberligahandballern bestückt ist, stand der TVH auf verlorenem Posten. Viele technische Fehler und Pech im Abschluss auf Seite des TVH führten dazu, dass die Gäste mit einfachen und schnellen Gegentoren bereits bis zur Pause deutlich führten. Zu gut und erfahren präsentierten sich die Gäste in Hermeskeil. Dem hatten die Gastgeber nicht viel entgegen zu setzen und waren am Ende Chancenlos. TVH; M. Hares, F. Wilhelmi – D. Bastert (3), J. Blind, D. Fuchs (7/1), M. Karaibrahimovic, A. Klein (4), J. Meter, T. Müller (4/2), A. Schewerda, A. Schmidt (1)

 

30.11.2019

TVH II – FSG Bernkastel-Kues 22:20 (11:11)

Ein mühevoller Sieg stand am Spielende auf Seite des TVH. Hermeskeil konnte während des ganzen Spiels seine geplante taktische Marschrichtung, den Ball schnell hinten heraus zu spielen und dadurch Druck auf den Gegner auszuüben, nicht umsetzen. So blieb das Spiel bis zum Ende eng, ehe der TVH aus dem 18:19 mit drei Toren in Folge in der 58. Minute eine eigene 21:19-Führung erzielte. Bernkastel verkürzte nochmal auf 20:21, ehe F. Valerius den letzten Treffer zum 22:20 erzielte. TVH: F. Wilhelmi, D. Bastert (1), J. Blind, D. Fuchs (7), M. Karaibrahimovic, A. Klein (2), M. Krämer, F. Laible (1), K. Menzer (3), J. Meter, T. Müller (6/1), A. Schewerda, A. Schmidt (1), F. Valerius (1).

 

23.11.2019

HSG Kastellaun-Simmern III – TVH II 33:28 (14:9)

Stark dezimiert, mit nur einem Auswechselspieler hat dem TVH am Ende etwas die Luft gefehlt um 60 Minuten ebenbürtig zu sein. Trotzdem zeigte die zweite Garnitur der Hermeskeiler eine starke kämpferische Einstellung. Bis zum 5:5 in der 17. Spielminute hielt der TVH das Spiel ausgeglichen, ehe die Gastgeber sich langsam absetzten. Bis zur Pause legte die HSG dann fünf Tore zum 14:9 zwischen sich und die Gäste. Nach dem Wechsel legte Kastellaun bis zur 40. Minute nach, führte mit fünf Toren Vorsprung (21:12) und schien einem hohen Sieg entgegen zu steuern. Doch Hermeskeil bäumte sich mit letzter Kraft auf, schaffte es bis zur 52 Minute auf vier Tore heran zu kommen (23:27), aber nicht mehr die Partie zu drehen. Tobias Müller ragte auf Seiten der Gäste dabei heraus, war treffsicher aus allen Lagen und eroberte sich zwischenzeitlichen Platz 1 der Bezirksliga-Torjägerliste. TVH: M. Hares – D. Bastert, D. Fuchs (4), M. Karaibrahimovic, K. Menzer (9), J. Meter (1), T. Müller (13/4), A. Schewerda (1).

 

09.11.2019

TVH II – HV Fährfels Trittenheim 28:27 (13:11)

Verstärkt durch drei Spieler aus dem Kader der 1. Mannschaft trat der TVH gegen Trittenheim an. Hermeskeil hatte sich vorgenommen das Spiel über Tempo zu beherrschen, ließ sich aber von den Gästen einlullen und kam nicht richtig ins Spiel. Schlechte Abschlüsse des TVH gegen den guten Torhüter der Gäste sowie Probleme mit der Spielweise von Trittenheim, gegen die der TVH in der Abwehr kein Mittel fand, sorgten dafür, dass die Gastgeber sich während der ganzen Partie nicht absetzen konnten. Am Ende bewies TVH-Spielertrainer Konstantin Menzer, der sich nach seiner Verletzungspause in der 2. Mannschaft Spielpraxis holte, einen kühlen Kopf und steuerte die entscheidenden Treffer zum 27:26 und 28:26 bei. TVH: M. Hares – D. Bastert (1), D. Fuchs (3), M. Karaibrahimovic, A. Klein (2), T. Laible (1), K. Menzer (10), J. Meter, T. Müller (8/2), A. Schewerda (1), A. Schmidt (1), F. Valerius (1).

 

03.11.2019

TV Germania Trier – TVH II 23:23 (12:12)

Mit einem glücklichen unentschieden musste die „Zwote“ des TVH am Sonntag die Rückreise antreten. Der TVH fand zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel. Zum einen fanden die Gäste keinen Zugriff in der Abwehr, zum anderen gelang es nicht eine Linie in die Angriffsaktionen zu bekommen. „Am Ende mussten wir nach dem Spielverlauf glücklich über den Punktgewinn sein“, urteilte Hermeskeils Betreuer A. Schewerda. TVH: M. Hares – D. Fuchs (5), M. Karaibrahimovic, A. Klein (1), F. Laible, T. Laible (5), J. Meter, T. Müller (7), A. Schewerda (1/1), A. Schmidt (4).

 

27.10.2019

TVH II – TV Morbach 26:31 (13:15)

Trotz des guten Vorsatzes, nach dem Sieg in Mertesdorf am vergangenen Spieltag, zwei Punkte nachzulegen, scheiterte der TVH an diesem Vorhaben. Morbach stand besser in der Deckung, zwang Hermeskeil zu Einzelaktionen und nutzte die sich bietenden Chancen effektiver. Hermeskeil lief permanent dem Vorsprung der Gäste hinterher, glich einige Male aus, konnte aber seinerseits nicht die Führung übernehmen. Die Entscheidung fiel dann zwischen der 48. und 51. Minute als die Gäste aus dem 20:22 durch vier Tore in Folge den Vorsprung auf 6 Treffer (20:26) ausbaute. Diese Führung konnte der TVH nicht mehr aufholen und musste schließlich beide Punkte den Gästen überlassen. TVH: M. Hares und F. Wilhelmi – D. Bastert (6/1), J. Blind (1), D. Fuchs (6/2), M. Görgen, M. Karaibrahimovic (1), F. Laible, T. Müller (8), A. Schewerda (1), S. Zentz (3).

 

19.10.2019

HSG Mertesdorf-Ruwertal II – TVH II 22:24 (11:10)

Eine starke, kämpferische und geschlossene Mannschaftleistung war die Basis für den Erfolg des TVH in Mertesdorf. Einen großen Anteil am Erfolg hatte Torhüter Frank Wilhelmi, der seine Mannschaft in den kleinen Schwächephasen im Spiel hielt. Die Begegnung verlief über die gesamte Spielzeit ausgeglichen, kein Team konnte sich vom Gegner absetzten. Die Entscheidung fiel dann in den letzten Minuten. Mertesdorf führte 22:20, Hermeskeil verkürzte auf 22:21 (55.Min.), Zeitstrafe und 7m gegen die HSG, Daniel Fuchs verwandelt den Strafwurf zum 22:22 (57.). Dirk Bastert (59.) und Frank Laible (60. Spielminute) treffen für den TVH und machen den Sack zu. TVH: F. Wilhelmi – D. Bastert (1), D. Fuchs (7/2), M. Görgen, M. Karaibrahimovic, A. Klein (2), F. Laible (1), T. Müller (8/1), A. Schewerda, S. Zentz (5).

 

14.09.2019

TVH II - HSC Schweich II 21:21 (11:11)

Mit einem Unentschieden startete die zweite Mannschaft, die nach drei Jahren wieder am Spielbetrieb teilnimmt, in die neue Saison. Nach gutem Beginn dachte man wohl auf Seiten des TVH, dass es einfach wird und ließ die letzte Konsequenz in den Aktionen vermissen. Mangelnde Konzentration in Abwehr und im Abschluss führten letztlich dazu, dass man nach dem Spielverlauf glücklich über den Punktgewinn sein muss, obwohl deutlich mehr drin gewesen wäre. TVH: M. Hares, F. Wilhelmi - M. Alt (1), D. Fuchs (7), M. Görgen, M. Karaibrahimovic (1), M. Haupenthal, D. Bastert (1), T. Müller (9/6), A. Schewerda, A. Klein, F. Laible (1), J. Blind (1), D. Treinen.

App Linkk fur die Homepage bearb3
Jetzt unsere App laden!