Presseberichte TVH Frauen

20.04.2024

TVH Frauen beschließen als letztes TVH-Team die Saison 23/24

Punktgewinn zum Abschluss verpasst

DJK St. Matthias Trier – TVH Frauen 19:16 (5:13)

Einen möglichen Punktgewinn, wenn nicht gar den ersten Auswärtssieg der Saison, vergaben die Damen des TV Hermeskeil bereits in den Anfangsminuten in Trier. Nach einem 0:4-Lauf (6. Minute) folgte bereits die erste Auszeit des Gästetrainers. Nach 2 Toren zum 2:4 verfiel die Mannschaft dann jedoch wieder in die Muster vom Spielbeginn. Die zweite Auszeit nach knapp 17 Minuten, also zu einem ungewöhnlich frühen Zeitpunkt, war die Folge, in der an die Ehre jeder einzelnen Spielerin appelliert wurde. Zumindest wuchs danach der Rückstand bis zur Halbzeit (5:13) nicht weiter an. Dennoch war die Halbzeitansprache laut und ernst. Was folgte war eine herausragende Aufholjagd aus einer leidenschaftlichen Abwehr heraus. In der 52. Minute war der Rückstand bis auf ein Tor aufgeholt (15:16). In der Endphase fehlte dann jedoch das Quäntchen Glück, so dass die Gastgeberinnen am Ende mit 19:16 als glückliche Siegerinnen das Spielfeld verließen. Starke Randnotiz: TVH-Spielerin Sandrine Bott beendet die Saison mit 120 Toren als Torschützenkönigin der Landesliga. TVH: F. Bryndza, A. Kloster – E. Barwe (6/2), S. Biwer, S. Bott (6/1), M. Düpont (2), A. Gehlen, J. Hares, A. Keil, A. Michels, L. Piroth, M. Schmitt, S. Steffenhagen, A. Thömmes (2).

 

13.04.2024

HSG Mertesdorf-Ruwertal - TVH Frauen (Wertung für Mertesdorf-Ruwertal)

Aufgrund von Erkrankungen, Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen konnte der TVH nicht zur Begegnung in Mertesdorf antreten und musste den Gastgeberinnen die Punkte am "grünen Tisch" überlassen.

 

06.04.2024

TVH Frauen – HSG Kastellaun -Simmern II 15:34 (6:18)

Gegen den Tabellenführer der Landesliga, die HSG Kastellaun-Simmern II, ging es am Samstagabend für die Damen des TV Hermeskeil darum die überdeutliche Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen. Dies gelang teilweise, auch wenn der Spielbeginn zunächst schlimmes befürchten ließ (0:5, 5. Minute). Nach dem ersten Treffer der Haupttorschützin des TVH, Sandrine Bott (insgesamt 10 Tore), setzen sich die Gäste unbeirrt weiter ab und gingen mit einer 12-Tore-Führung in die Halbzeitpause (6:18). Mit der klaren Ansage, dass man in Abwehr und Angriff noch deutlich zulegen konnte, ging es mit neuem Schwung in die 2. Halbzeit. In den ersten zehn Minuten konnte der TVH nun ein Anwachsen des Rückstands verhindern und hielt mannschaftlich geschlossen gut dagegen. Letztlich stellte das Endergebnis von 15:34 eine immer noch deutliche Niederlage dar, aber das gemeinsam gesetzte Ziel konnte erreicht werden. TVH: F. Bryndza, K. Mentler – E. Barwe (3), S. Bott (10/1), M. Düpont, A. Keil, A. Michels, L. Piroth (1), M. Schmitt, S. Steffenhagen, J. Sznejder (1), A. Thömmes.

 

04.04.2024

TVH Frauen – DJK/MJC Trier II 15:23 (6:10)

Am Donnerstagabend mussten die Frauen des TVH in einem Nachholspiel eine erneute Heimniederlage hinnehmen. Gegen die Reserve der MJC hielt die Mannschaft, die auf ihren etatmäßigen Coach verzichten musste und von D. Treinen betreut wurde bis zum 4:4 in der 12. Minute mit. Die Gäste setzten sich in der Folge mit fünf Treffern in Folge auf 4:9 ab, ehe Hermeskeil nach einer fünfzehnminütigen Durststrecke den fünften Treffer zum 5:9 (27.) erzielen konnte. Zur Pause blieb es dann bei dem Vier-Tore-Rückstand. Nach dem Wechsel setzten sich die Gäste bis zur 40. Minute auf sieben Tore (8:15) ab. Diesen Vorsprung hielten die Gäste bis Schluss und nahmen die Punkte aus Hermeskeil mit nach Hause. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (3), S. Bott (8/2), M. Düpont (1), A. Keil, A. Kloster, A. Michels (1), M. Schmitt, S. Steffenhagen, A. Thömmes (2).

 

24.03.2024

Frauen mit starker zweiter Hälfte

SV Gerolstein – TVH Frauen 29:20 (17:6)

Einen Achtungserfolg erzielten die Frauen des TV Hermeskeil bei ihrem Auswärtsspiel in Gerolstein, ging doch die zweite Hälfte mit 14:12 an die Gäste. Dass es dennoch nicht zu mehr reichte, lag an einer schwachen ersten Hälfte. Zu viele technische Fehler und Fehlpässe führten zu einem 3:7-Rückstand nach 10 Minuten. Dieser wuchs bis zur Halbzeit auf 11 Tore an. Eine engagierte Aufholjagd in der zweiten Hälfte halbierte den Rückstand noch einmal fast (18:24, 52. Minute), aber am Ende musste sich der TVH mit 20:29 geschlagen geben. Trotzdem konnten die Gäste die zweite Halbzeit mit 14:12 für sich entscheiden und bewiesen somit welches Potential in der Mannschaft steckt. Es gilt nun für die letzten Saisonspiele den Auftritt der zweiten Hälfte über die ganze Spielzeit zu zeigen. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (6/1), S. Bott (10/4), M. Düpont, A. Keil, A. Kloster, A. Michels, M. Schmitt, S. Steffenhagen, A. Thömmes (4).

 

17.03.2024

HSC Schweich II – TVH Frauen 41:12 (18:5)

Gegen die zweite Mannschaft des HSC Schweich setzte es für die ersatzgeschwächt angetretenen Damen des TV Hermeskeil eine deutliche 12:41-Niederlage. Dabei konnte zum einen der TVH im Angriff der individuellen Klasse und dem Tempo der Gegnerinnen, von denen mehrere Spielerinnen regelmäßig zum Rheinlandligakader des HSC Schweich gehören, nur wenig entgegensetzen. Zum anderen vergab Hermeskeil im Angriff reihenweise gute Gelegenheiten, so fanden unter anderem nur zwei von neun Siebenmeterwürfen ihren Weg ins Tor. Letztlich herrschte im Lager der Gäste Ernüchterung über eine aktuell nicht vermeidbare, aber im Ergebnis zu deutliche Niederlage. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (5/2), M. Düpont (4), A. Gehlen (1), A. Keil, A. Michels, L. Piroth, M. Schmitt, S. Steffenhagen (1), A. Thömmes (1).

 

10.03.2024

TVH Frauen – HSG Mertesdorf/Ruwertal II 17:32 (5:17)

Nach ausgeglichenen ersten Minuten (3:4, 6. Minute) ließen die Damen des TV Hermeskeil in einem sehr körperbetonten Spiel gegen die Gäste der HSG Mertesdorf-Ruwertal früh ein besseres Ergebnis liegen. Ein 12-Tore-Rückstand zur Pause spricht für sich. In der Halbzeitpause wurde das Ziel vereinbart, die zweite Halbzeit deutlich ausgeglichener zu gestalten. Dies gelang durch eine aktivere Abwehrarbeit und mehr Durchsetzungsvermögen im Angriff. Somit ging die zweite Halbzeit nur mit 3 Toren an die Gäste zum Endstand von 17:32. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (4), S. Bott (6), M. Düpont (6/1), A. Gehlen, A. Keil, A. Michels, L. Piroth, S. Steffenhagen, A. Thömmes (1).

 

02.03.2024

Torreiches Spiel endet mit einer Niederlage für die Damen des TVH

TVH Frauen – SV Gerolstein 27:36 (13:18)

Ein torreiches Nachholspiel lieferten sich die Gäste aus der Eifel und der TVH am Samstagabend. Bis zum 5:6 (9. Min.) durch A. Thömmes konnten die Hermeskeilerinnen mit den Gegnerinnen mithalten. Dann allerdings kam ein kleiner Bruch ins Spiel und Gerolstein setzte sich bis zur 22. Minute auf 8:14 ab. In dieser Phase scheiterte der TVH einige Male beim Ausnutzen der eigenen Torchancen, zudem bekam TVH-Keeperin Bryndza zwar mehrmals die Finger an die Torwürfe der Gegner, trotzdem fand der Ball aber den Weg ins Tor. Hermeskeil gab jedoch nicht auf, kämpfte sich zwischenzeitlich auf 13:16 heran, ehe die Gäste bis zur Pause auf 13:18 stellten. Auch nach der Pause ließ der TVH nicht nach und lieferte dem SVG weiter eine offene Partie. Trotzdem setzten sich nach und nach die erfahreneren Gäste, die nach einem Torhüterwechsel zudem eine äußerst sichere Torfrau im Kasten hatten, weiter ab und lagen in der 40. Minute erstmals mit zehn Toren vorn. Hermeskeil war nicht in der Lage, die Tempogegenstösse der Gäste zu verhindern und musste sich trotz einer guten Angriffsleistung am Ende unter Wert geschlagen geben. Obwohl die Niederlage hoch ausfällt muss man den TVH-Frauen ein Kompliment für ihren Kampfgeist machen. Obwohl die Mannschaft spielerisch unterlegen war, hat sie nie den Kopf eingezogen, sondern mit ihren Mitteln dagegengehalten. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (8), S. Biwer (1), S. Bott (7), M. Düpont (3), A. Gehlen (1), A. Keil, L. Mahmouh, A. Michels,  L. Piroth, S. Steffenhagen (1), J. Sznejder (1), A. Thömmes (5/1).

 

24.02.2024

Frauen abermals ohne Erfolgserlebnis

TVH Frauen – TV Bitburg 14:24 (7:10)

Gegen den Tabellenzweiten aus Bitburg zeigten die Damen des TV Hermeskeil trotz einer Niederlage spielerisch und kämpferisch klare Fortschritte in ihrer Debüt-Saison in der Landesliga. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (5:5, 16. Minute) setzten sich die Gäste bis zur Halbzeit noch auf 3 Tore ab (7:10). Leider verschlief der TVH den Start in die 2. Halbzeit und konnte in dieser Phase auch gute Torchancen nicht nutzen. Am Ende setzte sich die Gäste mit dem Endstand von 14:24 durch und entführten die Punkte aus Hermeskeil. Aus einer guten Mannschaftsleistung ragten beim TVH Sandrine Bott, Evelyne Barwe und Torhüterin Fabienne Bryndza heraus. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (5), S. Biewer (1), S. Bott (5), M. Düpont (1), A. Keil, A. Kloster, L. Mahmouh, A. Michels, L. Piroth (1), S. Steffenhagen, A. Thömmes (1).

 

18.02.2024

HSG PST/TVG Trier – TVH Frauen 25:13 (15:8)

Eine gute erste Halbzeit spielte der TVH, lediglich ein paar Flüchtigkeitsfehler und Unkonzentrierte Aktionen haben zum viel zu hohen Halbzeitrückstand geführt. In der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste eine sehr starke Abwehrleistung und haben sich mit toller Moral bis zum 18:12 (42. Min.) auf Augenhöhe präsentiert. Nach der dann folgenden Auszeit der Gastgeberrinnen verlor der TVH den Faden. Die Gäste schafften es nicht mehr die HSG unter Druck zu setzten, spielten in dieser Phase zu hektisch und brachten den Ball nicht mehr vernünftig aufs Tor der HSG. so setzten sich die Triererinnen immer weiter ab und nutzten die Tatsache, dass Hermeskeil 17 Minuten kein Tor mehr erzielen konnte, bis Evelyne Barwe mit einem 7 Meterwurf den Bann brach und den letzten Treffer der Partie zum 25:13 Endstand erzielte.  Ein Lob zollte Christian Hans, der den verhinderten Coach Tilo Mentler, vertrat der Mannschaft: „Die Mädels haben sehr große Moral und Teamgeist über das ganze Spiel gezeigt und toll zusammengehalten. Da kann man in Zukunft drauf aufbauen“. Bereits am kommenden Samstag ergibt sich für die Frauen des TVH die nächste Gelegenheit, wenn der TV Bitburg zu Gast sein wird. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (3/3), S. Bott (7/1), M. Düpont (1), A. Gehlen, L. Mahmouh, A. Michels, L. Piroth, S. Steffenhagen (1), A. Thömmes (1).

 

04.02.2024

HSG Wittlich III – TVH Frauen 34:14 (18:8)

Auch bei den Damen der HSG Wittlich III gab es für die Damen des TV Hermeskeil keine Punkte zu holen. Nach ausgeglichenem Beginn (2:2, 8. Minute) setzten sich die Gastgeberinnen mit 4 Toren in Folge erstmalig ab und bauten den Vorsprung dann kontinuierlich aus (18:8 zur Halbzeit). In der zweiten Halbzeit fielen zunächst knapp sieben Minuten keine Tore, was für eine gute Abwehrarbeit in dieser Zeit spricht, aber auch für eine ungenügende Angriffsleistung. Anschließend wiederholte sich der Spielverlauf der ersten Halbzeit und am Ende musste das Frauenteam des TVH mit einer hohen 34:14 - Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (7/2), S. Bott (5), M. Düpont (1), A. Gehlen, A. Keil, L. Mahmouh, A. Michels, L. Piroth, S. Steffenhagen, A. Thömmes (1).

 

28.01.2024

Frauen verlieren deutlich in heimischer Halle

TVH Frauen – HSC Igel 10:32 (4:12)

Ein knapperes Ergebnis als im Hinspiel hatten sich die Damen des TV Hermeskeil für ihr Heimspiel gegen den HSC Igel vorgenommen. Bis zum Spielstand von 3:6 in der 20. Minute konnte die fehlende Durchschlagskraft im Angriff mit konzentrierter Abwehrarbeit halbwegs kompensiert werden. Unnötig hoch war dann schon der Halbzeitstand von 4:12. Leider schenkten die TVH-Damen dann in der zweiten Halbzeit das Spiel ab und ergaben sich mit wenigen Ausnahmen ihrem Schicksal. Einfache Gegenstoßtore für die Gäste waren die Folge. So kam es zum Endstand von 10:32 und daraus die Erkenntnis, dass der TVH mit dem Auftreten in der zweiten Halbzeit keine Fortschritte erreichen kann. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (5/2), S. Biwer, S. Bott (1), M. Düpont (3), A. Gehlen, A. Keil, L. Piroth, S. Steffenhagen, J. Sznejder, A. Thömmes (1).

 

21.01.2024

Frauen weiter ohne Erfolgserlebnis

DJK MJC Trier II – TVH Frauen 32:18 (13:9)

Mit kleinem Kader von nur neun Spielerinnen traten die Frauen des TV Hermeskeil zu ihrem Auswärtsspiel in Trier an. 25 Minuten lang konnte das Spiel dank konzentrierter Abwehrarbeit eng gestaltet werden, bevor die Gegnerinnen mit einem Endspurt vor der Halbzeit auf 4 Tore davonzogen. In der zweiten Halbzeit wirkten sich die fehlenden Wechselmöglichkeiten von Minute zu Minute stärker aus und man scheiterte zu oft an der gegnerischen Torfrau. Einfache Gegenstoßtore durch die Gastgeberinnen waren die Folge, die dann eine am Ende klare Niederlage besiegelten. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (5/2), S. Bott (7/2), A. Gehlen (1), A. Keil, A. Kloster, L. Piroth (1), S. Steffenhagen (1), M. Utzig (3/1).

 

03.12.2023

HSG Kastellaun-Simmern II – TVH Frauen 45:17 (19:7)

Beim ungeschlagenen Tabellenführer der Landesliga in Simmern gelang es den Damen des TV Hermeskeil nur 10 Minuten das Spiel offen zu gestalten. Spielstand zu diesem Zeitpunkt 4:6. Anschließend setzten sich die Gastgeberinnen kontinuierlich ab und gewannen am Ende deutlich. 17 erzielte Tore weisen jedoch auf eine akzeptable Angriffsleistung gegen diesen starken Gegner hin. Kommendes Wochenende sollte das Spiel deutlich enger gestaltet werden können, wenn der TVH zuhause auf den SV Gerolstein trifft. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (4/1), S. Bott (9/1), M. Düpont, A. Gehlen (1), M. Görgen, A. Keil, A. Michels, L. Piroth (1), A. Thömmes (1/1), M. Utzig.

 

26.11.2023

TVH Frauen – HSC Schweich II 21:37 (9:21)

Die Frauen des TV Hermeskeil starteten nervös in ihr Heimspiel gegen die Gäste aus Schweich und ließen diese so ihrerseits leicht ins Spiel finden. Ein früher deutlicher Rückstand und zwei Auszeiten in der ersten Halbzeit waren die Folge. „Nachdem in der Halbzeitpause alle einig waren ein anderes Gesicht zu zeigen, gelang dies in der zweiten Hälfte zumindest auch ansatzweise“, so Coach Tilo Mentler. Dem druckvollen schnellen Spiel der Gäste und den gut abgestimmten Kreisanspiele hatten die Hermeskeilerinnen dieses Mal dennoch noch nichts entgegenzusetzen. Eine gute Torhüterleistung auf Seiten des TVH verhinderte dabei Schlimmeres. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (6/1), S. Bott (10), S. Biwer, M. Düpont (2), A. Gehlen, A. Keil, A. Kloster, A. Michels, L. Piroth, S. Steffenhagen, J. Sznejder, A. Thömmes.

 

05.11.2023

Hermeskeiler Handballerinnen schnuppern lange am ersten Erfolgserlebnis

TV Bitburg – TVH Frauen 20:15 (7:9)

Auch nach ihrem Auswärtsspiel am Sonntagabend in Bitburg warten die Frauen des TV Hermeskeil noch auf die ersten Punkte der Saison. Diesem Ziel kommen sie jedoch näher und näher, ging es dieses Mal doch schon mit einer Führung in die Halbzeitpause. Die dafür maßgebliche kompromisslose Abwehrarbeit konnte zwar auch in der zweiten Halbzeit aufrechterhalten werden, jedoch gelang im Angriff zu wenig, um den Vorsprung verteidigen oder ausbauen zu können. Die Bitburger Mannschaft zeigte sich dagegen im Angriff in der zweiten Halbzeit variabler und konnte sich somit den Sieg sichern. So konnte der TVH bis zum 13:13 (51. Min.) mithalten, musste die Gastgeber aber in den letzten Minuten entscheidend davon ziehen lassen. TVH: F. Bryndza, K. Mentler – E. Barwe (2), S. Biwer (1), S. Bott (5), M. Düpont, A. Gehlen (1),  A. Keil, A. Kloster (1), A. Michels, L. Piroth, J. Sznejder (2), A. Thömmes (3), M. Utzig.

 

28.10.2023

Frauen verlieren trotz engagierter Leistung

TVH Frauen – DJK St. Matthias Trier 14:22 (10:12)

Stark verbessert im Abwehrspiel, aber noch zu ineffizient im Angriff, so lässt sich das Heimspiel der Frauen des TV Hermeskeil gegen die Gäste aus Trier zusammenfassen. Dabei schien beim Halbzeitstand von 10:12 noch alles möglich. In der zweiten Halbzeit ging es dann über mehrere Minuten ohne jeden Torerfolg hin und her. Hier verpasste der Gastgeber den Ausgleichstreffer mehrmals, bevor sich die Gäste dann Stück für Stück absetzen konnten. Am Ende fiel der Sieg der Gäste etwas zu hoch aus, war aber aufgrund der höheren Durchschlagskraft doch verdient. TVH: F. Bryndza – E. Barwe (5/2), S. Biwer, S. Bott (5), M. Düpont (2/1), A. Keil, A. Kloster, L. Mahmouh, A. Michels, L. Piroth, J. Sznejder (2), A. Thömmes.

 

15.10.2023

Neuling TVH zahlt in der Landesliga Frauen erneut Lehrgeld

TVH Frauen – HSG PST/TVG Trier 13:30 (7:15)

Auch im dritten Saisonspiel mussten sich die Damen des TVH am Ende deutlich geschlagen geben. Dabei konnte die Anfangsphase zunächst eng gestaltet werden. Zu viele technische Fehler im Angriff und zu wenig Gegenwehr gegen die guten Kreisanspiele der Mannschaft aus Trier ließen den Rückstand stetig wachsen. Nach dem Seitenwechsel, insbesondere den letzten 15 Minuten, konnten diese Anspiele dann jedoch besser unterbunden werden. Auch im Angriff gab es immer wieder gute Kooperationen und Abschlüsse. Für die Damen heißt es unter der Woche weiter zu trainieren und die Fehlerzahl zu minimieren. Bereits am kommenden Samstag steht das nächste Heimspiel des TVH an, wenn um 19:30 Uhr die „Zwote“ der Trierer Miezen ihre Visitenkarte in Hermeskeil abgibt. TVH: F. Bryndza, K. Mentler – E. Barwe (1/1), S. Bott (6/1), M. Düpont (5/1), A. Gehlen, A. Keil, A. Kloster, L. Piroth, L. Schnitt, J. Sznejder, A. Thömmes, M. Utzig (1/1).

 

12.10.2023

Achtung!

Kurzfristige Spielverlegung!

Sonntag, 15.10.23  TVH Frauen - HSG PST/TVG Trier

Neue Anwurfzeit: 18:00 Uhr!

 

07.10.2023

Frauen trotz Niederlage schon deutlich verbessert

TVH Frauen – HSG Wittlich III 19:32 (10:18)

Das erste Heimspiel der Saison für die Frauenmannschaft des TV Hermeskeil gewannen die Gäste aus Wittlich verdient, wenn auch etwas zu hoch. Besonders in den ersten 15 Minuten merkte man den Hermeskeiler Frauen die Nervosität bei ihrer Heimpremiere deutlich an. Aber auch danach zeigte die Mannschaft zu viele technische Fehler und einzelne Phasen mit zu geringer Gegenwehr. Dies trübte den ansonsten im Vergleich zur Vorwoche schon eindeutig verbesserten Auftritt der Gastgeberinnen, die noch ihren Weg suchen müssen. Bereits am kommenden Sonntag haben die Frauen dazu Gelegenheit, wenn sich um 16:00 Ihr die HSG PST/TVG Trier in der IGS-Sporthalle vorstellt. TVH: F. Bryndza, K. Mentler – E. Barwe (4/1), S. Bott (7), M. Düpont, A. Gehlen (3), M. Görgen, A. Keil, L. Piroth, J. Sznejder (3), A. Thömmes (2), M. Utzig.

 

30.09.2023

Frauenteam bei der Premiere sehr nervös

Deutliche Niederlage in Igel

HSC Igel – TVH Frauen 36:10 (20:6)

Die neu formierte Damenmannschaft des TVH verlor ihr erstes Spiel in Igel deutlich, steigerte sich aber im Laufe des Spiels in Abwehr und Angriff. Gerade zu Beginn war die Nervosität beim ersten Auftritt nach längerer Pause, oder für einige überhaupt, stark zu spüren. Die routinierte Mannschaft aus Igel wusste dies konsequent zu nutzen und setzte sich schnell ab. Auch wenn der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut wurde, ließen die Damen des TVH den Kopf nicht hängen. An diese Einstellung gilt es beim nächsten Spiel anzuknüpfen. Dazu hat die Mannschaft bereits am nächsten Samstag Gelegenheit, wenn dann um 19:30 in der IGS-Halle endlich das erste Heimspiel der Saison gegen die HSG Wittlich III angepfiffen wird. TVH: F. Bryndza, K. Mentler – E. Barwe (2), S. Bott (6), M. Düpont, A. Keil, A. Kloster, L. Mahmouh, A. Thömmes (2).

 

 

App Linkk fur die Homepage bearb3
Jetzt unsere App laden!