Turnverein Hermeskeil 1911 e.V.

Postfach 1501

54405 Hermeskeil

Tel/Fax: 06503/3804

E-Mail: Hallo(@)TV-Hermeskeil.de

2. Vorrundenturnier 2016/2017 in Bitburg

Am 20.11.2016 fand das zweite Vorrundenturnier dieser Saison in Bitburg statt. Mit einer durch Krankheiten anzahlmäßig immer noch schwachen Besetzung von nur sieben Mann/Frau ist der TVH dann am Sonntagmorgen angereist, wobei Carolin, Kerstin und Silke als weibliche Fraktion und David, Joseph, Michael und Sebastian als männliche antraten.

In der Vorrunde landeten wir in einer Gruppe mit Osburg/Thomm, Bitburg 2 und dem SVA Trier.

Das Turnier startete denkbar schlecht: bereits beim ersten Ballkontakt brach sich Silke gegen den SVA einen Finger und viel für den Rest des Turniers aus, sodass wir ab nun mit einer Dame des jeweiligen Schiedsgerichts antreten mussten. Durch diesen Zwischenfall noch ziemlich perplex und neben der Spur verloren wir die ersten beiden Sätze.

Beim zweiten Spiel wurde der erste Satz knapp verloren und der zweite endete knapp siegreich für uns. Dadurch, dass wir im dritten Gruppenspiel aber wieder beide Sätze nicht für uns entscheiden konnten, wurden wir Vierter unserer Gruppe.

In der Hauptrunde konnten wir also nur noch um die Plätze 9-12 spielen. Nun

fanden wir uns In unserer Gruppe mit Bitburg 3, Kordel und der Spielgemeinschaft Osburg/Thomm wieder.

Nach einer Niederlage im ersten Spiel, konnte das zweite klar gewonnen werden.

Und als im dritten Spiel ein Satz unentschieden gespielt und einer verloren wurde, waren wir leider nur dritter der Gruppe und somit elfter im ganzen Turnier.

Allerdings lassen sich die Spieler dadurch natürlich nicht runterziehen, sondern trainieren weiter, damit das nächste Turnier wieder siegreich verläuft.

 

Auch wünschen alle Mitspieler Silke alles Gute und eine schnelle Genesung.


1. Vorrundenturnier 2016/2017 in Traben - Trabach

Am 30.10. starteten wir - wieder als TVH - in die neue Volleyballsaison. An einem schönen Sonntagmorgen reisten wir zu sechst, durch eine Krankheitswelle stark ersatzgeschwächt, nach Traben-Trarbach. Für den TVH spielten: Melanie, Carolin, Kerstin, David, Sebastian und Michael.

Da die Mannschaft sich zur neuen Saison, mit neuer Taktik und neuer Aufstellung, erst wieder zusammenfinden musste, gingen wir mit keinen hohen Erwartungen in das Turnier. Umso erfreuter waren wir, dass wir alle Sätze in der Vorrunde für uns entscheiden konnten.

Wir zogen nun also hochmotiviert in die Hauptrunde ein und spielten um die Plätze 1-6. Nach der Mittagspause gelang uns wieder ein guter Start und wir gewannen die ersten beiden Sätze gegen die Spielgemeinschaft Osburg/Thomm. Dann holte uns das berühmte „Mittagsloch“ doch noch ein, sodass wir uns gegen Post Sport Trier in beiden Sätzen geschlagen geben mussten. Es war jedoch noch nichts verloren, denn mit etwas Glück, zogen wir ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale trafen wir auf die DJK Pluwig/Gusterath. Das Spiel um den Einzug ins Finale war denkbar knapp. Den ersten Satz verloren wir ganz knapp mit zwei Punkten Rückstand. Nun mussten wir im Zweiten Satz also mit mindestens drei Punkten Vorsprung gewinnen, was uns glücklicherweise auch gelang.

Entgegen aller Erwartungen standen wir also im Finale gegen Post Sport Trier. In der Hauptrunde mussten wir uns gegen das Team aus Trier geschlagen geben, waren dieses Mal also umso motivierter, das Finale jetzt auch zu gewinnen. Das konnten wir zuerst jedoch nicht umsetzen und verloren den ersten Satz deutlich. Wir starteten dennoch zuversichtlich in den nächsten und konnten diesen tatsächlich für uns entscheiden. Nun stand es also 1:1 und ein Entscheidungssatz musste ausgetragen werden. Diesen konnten wir auch für uns entscheiden und gewannen somit das erste Turnier der Saison.


Wie auch in der vorherigen Saison geht der TVH zusammen mit den Freunden der SG Osburg/Thomm als Spielgemeinschaft SG Hochwald in der Volleyball-Mixed Saison 2015/16 der Rheinland-Mosel Liga B an den Start.

Für die SG Hochwald spielen:

Tobias Jungbluth, Melanie Dochow, Silke Rieger, Sebastian Fuchs, Michael Kratz

Heike Meyer, Kerstin Luck, Salomé Porten

 

Nicht im Bild zu sehen:

TVH:         Carolin Thomas, Joseph Thommes, Heiko Kohlhaas

SG O/T:     Dagmar Konz, Sascha Michels, Jutta Böse, Georg Böse, Kai Rößler  

 

Bild vom Auftaktturnier in Wittlich am 9.11.2015


Das fünte Vorrundenturnier der Saison 2015 / 16 wurde dieses Mal von uns, der SG Hochwald organisiert und in der Hochwaldhalle in Hermeskeil ausgetragen. Unsere SG erreichte am Ende einen guten fünften Platz!

 

Für die SG Hochwald spielten dieses Mal: Heike, Melanie, Kerstin, Carolin, Jutta, Josef, Michael, Kai, Sebastian, Heiko und Tobias.

Nach dem mehr als schlechten Auftritt unserer Mannschaft beim Turnier in Prüm, wo lediglich der 10. Rang erreicht werden konnte, war man beim Heimturnier natürlich auf Wiedergutmachung aus. In der Vorwoche noch arg ersatzgeschwächt, konnte man dieses Mal wieder auf viele Leistungsträger zurückgreifen.

Die Auslosung ergab in der Gruppe C folgende Gegner: ETUS Kordel, SV Altrich und Trimmelter SV 4. Dass unser Team bis in die Haarspitzen motiviert war, merkte man direkt von Anfang an. Im ersten Spiel gegen die ETUS aus Kordel konnte der erste Satz erfolgreich bestritten werden. Im zweiten Satz beweiste das Team Moral und konnte einen relativ großen Rückstand noch in der Nachspielzeit, die es Aufgrund eines Gesichtstreffers auf gegnerischer Seite gab, noch in ein Unentschieden ummünzen.

Der zweite Gegner der SG Hochwald, SV Altrich, stellte keine Probleme dar und somit konnten beide Sätze doch recht deutlich gewonnen werden.

Um aber sicher einen der vorderen Plätze belegen zu können, musste noch ein Satz gegen die Mannschaft vom Trimmelter SV 4 gewonnen werden, was unserem Team trotz starker Leistung nicht gelang, da der Gegner hier hellwach war und nahezu jeden Angriff unserer Mannschaft abzuwehren wusste. Da im Parallelspiel der Sportverein aus Altrich sich aber gegen Kordel zu wehren wusste, konnte unser Team denkbar knapp in die Hauptrunde einziehen, was uns auf jeden Fall Platz 6 bescherte.

In der Hauptrunde traf man nun auf den SV Fortuna Ulmen, die immerhin den Dauersieger SK Prüm in die „Loserrunde“ schickten, und den direkten Tabellenkonkurrenten TV Cochem. Wohlwissend das man das Endrundenturnier sicher in der Tasche hatte, wurde beim Team auf gleiche Spielanteile gesetzt, sodass auch die „jungen“ wieder zum Zuge kamen, was unserer Qualität aber kaum Abbruch tat. Trotz alledem musste man sich in drei Sätzen jeweils knapp geschlagen geben - ein Satz konnte gewonnen werden.

Nun hatte man wenigstens die Chance sich beim Trimmelter SV 4 im Spiel um Platz 5 für die Niederlage am Morgen zu revanchieren, was unsere Mannschaft auch eindrucksvoll gelang und sich somit beim heimischen Turnier einen starken 5. Platz erspielen konnte.

 

 

Zum Abschluss der Vorrunde lässt sich sagen, dass die Mannschaft sich im Gegensatz zum Vorjahr (Platz 8) leistungstechnisch doch erheblich steigern konnte. Unter den überhaupt nur 3 verschiedenen Siegern der Vorrunde war unser Team dabei. Mit dem insgesamt 5. Platz von 14 Mannschaften konnte man sich für das Endrundenturnier am 24.04.2016 in Zell qualifizieren.

 

 Verfasser: Tobias Jungbluth


Drittes Vorrundenturnier vom 24.01.2016 in Trier

Das dritte Vorrundenturnier dieser Saison fand in der Wolfsberghalle in Trier statt und wurde vom Trimmelter SV organisiert. Unsere SG erreichte an diesem Tag den ersten Platz!

Mit insgesamt 9 Spielern reiste die SG Hochwald zum Turnier in die Wolfsberghalle nach Trier. Auf Seiten des TVH waren dieses Mal Heike, Melanie, Carolin, Kerstin, Sebastian, Michael und Joseph dabei. Von der SG Osburg/Thomm spielten Kai und Sascha. Beim dritten Turnier waren insgesamt 13 Mannschaften anwesend, es fehlte der TSV Bullay-Alf. In der Gruppe der ersten Runde traf die SG Hochwald auf die folgenden Mannschaften: SK Prüm, FG Piesport und Post Sport Trier 2.

 

Sehr guter Start in das Turnier

Die SG Hochwald musste im ersten Spiel des Tages gegen Post Sport Trier 2 antreten und erwischte einen super Start in das Turnier. Beide Sätze konnten deutlich, mit 21:10 und 21:11, gewonnen werden.

 

Starker Gegner

Im zweiten Spiel des Tages musste unsere Mannschaft gegen den Tabellenführer SK Prüm ran. Durch das sehr gute Ergebnis aus dem ersten Spiel war die SG Hochwald jedoch Top motiviert. Leider hat es dennoch nicht gereicht und das Team musste sich in beiden Sätzen geschlagen geben.

 

Solide Leistung im dritten Spiel

Im dritten Spiel wartete der FG Piesport. Mit einer sehr guten Leistung konnte dieser im ersten Satz mit 22:07 besiegt werden. Auch der zweite Satz ging, wenn auch deutlich knapper, mit 15:12 an die SG Hochwald.

 

Mittagsloch in der Hauptrunde

Nach einer längeren Mittagspause machte sich unter den Spielern der SG etwas Müdigkeit breit, die in den Spielen der Hauptrunde leider nicht ganz überwunden werden konnte. Die Gegner waren dieses Mal: Post Sport Trier 2, ETUS Kordel und DJK Pluwig-Gusterath. In allen Spielen dieser Runde ging jeweils ein Satz verloren und einer konnte gewonnen werden.

 

Mit Viel Glück ins Halbfinale

Trotz der eher durchwachsenen Hauptrunde konnte die SG Hochwald das Halbfinale erreichen. Mit dem Trimmelter SV 4 wartete hier ein starker Gegner auf unser Team. Die Müdigkeit der Hauptrunde war nun, mit der Aussicht auf ein mögliches Finalspiel, komplett verflogen und unsere Mannschaft konnte die beste Leistung des Tages abrufen. Das Team des Trimmelter SV musste sich in beiden Sätzen gegen eine sehr starke SG Hochwald geschlagen geben.

 

Finale Ohohoh

Das Finalspiel wurde nun gegen den DJK Pluwig-Gusterath bestritten. An beiden Mannschaften waren die Anstrengungen des Tages nicht spurlos vorüber gegangen, was der Spannung des Spiels jedoch keinen Abbruch tat. Die Mannschaft der SG Hochwald konnte am Ende des Tages, denkbar knapp mit 25:23 und 25:21, in zwei Sätzen den Turniersieg erringen.

 

Nach Abschluss des dritten Turniers befindet sich die SG Hochwald nun - gemeinsam mit dem TV Cochem - auf dem 3. Platz der Tabelle.

 

 

Verfasser: Kerstin Luck


Zweites Vorrundenturnier vom 22.11.2015 in Osburg

Das zweite Vorrundenturnier der Saison 2015 / 16 wurde dieses Mal von der DJK Pluwig/Gusterath organisiert und in der Hochwaldhalle in Osburg ausgetragen. Unsere SG erreichte am Ende einen guten siebten Platz!

 

Mit insgesamt wieder 8 SpielerInnen reiste die SG Hochwald zum Turnier in die Hochwaldhalle nach Osburg. Für die SG Hochwald spielten dieses Mal auf Seiten des TVH Heike, Kerstin, Silke, Melanie, Michael, Heiko und Tobias, zudem Sascha von der SG Osburg/Thomm. Durch die Absagen der FG Piesport und des ETUS Kordel waren insgesamt 12 Mannschaften anwesend. Die Auslosung ergab für die SG Hochwald folgende Gegner in der Gruppe A: TV Bitburg 2, SVA Trier und TV Cochem.

 

Wieder mal Nervosität im ersten Spiel

Im ersten Spiel musste unsere Mannschaft gegen den Liganeuling SVA Trier antreten, welcher im ersten Turnier nicht über den vorletzten Platz hinaus kam. Es zeigte sich aber von Anfang an, dass dies keineswegs die Leistung dieser Mannschaft wiederspiegelte. Den ersten Satz konnte man allerdings dennoch, wenn auch knapp, für sich entscheiden. Im anschließenden zweiten Satz fehlte dann aber, wie so oft, die entscheidende Durchschlagskraft und so musste man die Punkte der Mannschaft des SVA Trier überlassen.

 

Keine wesentliche Verbesserung im zweiten Spiel

Das zweite Spiel bestritt man gegen den TV Bitburg 2, welcher beim letzten Aufeinandertreffen förmlich auseinander genommen wurde. Doch man merkte der Bitburger Mannschaft an, dass man dieses Mal das Spiel nicht so leichtfertig herschenken wollte. Es zeigte sich dasselbe Bild wie im vorherigen Spiel, sodass der erste Satz gewonnen werden konnte und man den Zweiten leider wieder abgeben musste, da man hier so gut wie keinen Angriff geblockt bekam.

 

Letzte Chance

Im dritten Spiel der Vorrunde gegen den TV Cochem, der im Vorjahr die Tabelle als Dritter abschloss, waren unsere Chancen auf einen Sieg doch eher gering. Es zeigte sich aber, dass die Mannschaft aus Cochem nicht ihren besten Tag erwischt hatte und so konnte man mit einer sichtlich gesteigerten Leistung gegenüber den letzten beiden Spielen tatsächlich drei von vier Satzpunkten erzwingen. Im ersten Satz noch mit einem Unentschieden, zwang man den Gegner im zweiten Satz in die Knie und sicherte sich somit einen sicheren Platz in der oberen Gruppe der Hauptrunde.

 

Mindestens Platz 8

Durch die mehr oder weniger guten Leistungen der Vorrunde, konnte die SG Hochwald nun im schlechtesten Fall achter werden, allerdings wollte man den fünften Platz des Eröffnungsturniers bestätigen. Der Weg dorthin führte über die DJK Pluwig/Gusterath, Trimmelter SV und den TuS Fortuna Ulmen.

 

Berg und Talfahrt

Nach der Mittagspause hieß unser erster Gegner DJK Pluwig/Gusterath, gegen die man beim letzten Turnier leider chancenlos geblieben ist und die das Turnier denkbar knapp als Zweiter abschlossen. Auch an diesem Tag wollte uns zumindest im ersten Satz nichts gelingen und man wurde mit einer eindeutigen Niederlage besiegt. Um Wiedergutmachung bemüht, steigerte sich die SG Hochwald allerdings erheblich und man konnte den zweiten Satz für sich entscheiden.

 

Abreibung vom Feinsten

Im Tiefschlaf befindlich, wurde die Mannschaft der SG Hochwald im zweiten Spiel der Hauptrunde vom Trimmelter SV in beiden Sätzen abgestraft. Eine detaillierte Beschreibung ist hier deshalb nicht von Nöten…..

 

Platz 7

Unsere Mannschaft wollte ihre Leistung an diesem Tag aber dennoch mit dem fünften Rang krönen und so galt es, den TUS Fortuna Ulmen zu bezwingen. Leider konnte unsere Mannschaft ihr Potenzial nicht abrufen, zwar gewann man einen Satz, in der Endabrechnung blieb uns allerdings  nur der vierte Platz in der Gruppe. Der SG Hochwald blieb aber dennoch die Chance auf einen guten siebten Platz an diesem Tage. Dafür musste man wieder gegen die SVA Trier antreten, welche in ihrer Gruppe ebenfalls nicht über den vierten Platz hinaus kamen. Sichtlich motiviert und mit einer bärenstarken Leistung sicherte man sich letztendlich durch zwei Siege den siebten Platz!

 

 

Im Finale setzte sich übrigens wieder der SK Prüm denkbar knapp, dieses Mal gegen den TSV Bullay Alf, durch.

 

Die SG Hochwald befindet sich nach Abschluss des zweiten Turniers nun auf dem 6. Platz der Gesamttabelle.

 

 

 

Verfasser: Tobias Jungbluth

 


Eröffnungsturnier vom 08.11.2015 in Wittlich

Abschlusstabelle der Vorrunde

Das Eröffnungsturnier der Saison 2015 / 16 wurde dieses Mal vom SV Altrich organisiert und in der Eventum Halle in Wittlich ausgetragen. Unsere SG erreichte am Ende eines sehr langen Tages den fünften Platz!

 

An einem sehr schönen Herbstsonntag reiste die SG Hochwald mit insgesamt 8 Spielern zum Turnier in die Eventum Halle nach Wittlich. Zur Verwunderung aller war dieses Mal das Angebot an Männern deutlich geringer als das der Frauen, da mit Heike, Melanie, Kerstin und den neuen Spielerinnen des TVH, Silke und Salomé, gleich 5 Frauen dabei waren und mit Tobias, Michael und Sebastian nur 3 Männer. Zum Eröffnungsturnier waren alle 14 Mannschaften angereist, bei denen sowohl altbekannte, als auch neue Gesichter zu sehen waren. Die Auslosung ergab für die SG Hochwald folgende Gegner in der Gruppe A: TV Bitburg 2, PST Trier 2, TuS Fortuna Ulmen und SK Prüm.

 

Nervosität im ersten Spiel……

Sichtlich nervös agierte unsere SG, die ausschließlich aus Spielern des TVH bestand, im ersten Spiel gegen den TuS Fortuna Ulmen, welche zum ersten Mal am Ligabetrieb teilnahm. So wurde der erste Satz noch mit dem Schlusspfiff leichtfertig hergeschenkt und man kam über ein 16:16 Unentschieden nicht hinaus. Im zweiten Satz häuften sich dann die Fehler; die logische Konsequenz daraus war eine bittere Niederlage, die aber keineswegs am Selbstvertrauen der Spieler nagte!

 

….. überzeugende Leistung im Zweiten

Im zweiten Spiel um Besserung bemüht, agierte unsere Mannschaft sichtlich stabiler, sodass beide Spiele gegen den Post Sport Verein Trier gewonnen werden konnten. Im zweiten Satz lief unser Team sogar zur Höchstform auf und strafte den Gegner mit einem 21:6 Sieg ab!

 

Erster Satz hui, zweiter Satz Pfui

Im dritten Spiel der Vorrunde gegen den SK Prüm, der im Vorjahr mit konstant starken Leistungen überzeugte und zurecht fast jedes Mal im Finale stand, waren unsere Chancen auf einen Sieg doch eher gering. Doch anscheinend unterschätzte uns der Gegner. Unsere SG zeigte eine bärenstarke Leistung, sodass der Zweitplatzierte der Vorsaison im ersten Satz tatsächlich mit 16:12 geschlagen werden konnte. Sichtlich müde wirkend zeigte uns dann der Gegner, warum sie letztes Jahr Zweiter wurden und so mussten wir uns dann im zweiten Satz verdient geschlagen geben.

 

Platzierung 1-6 fest vor Augen

Nachdem unsere Mannschaft dann eine einstündige Spielpause zur Regeneration nutzen konnte, hieß der Gegner im letzten Vorrundenspiel TV Bitburg. Mindestens einen Satz brauchte unser Team, um in die Hauptrunde einzuziehen. Ohne Probleme fegten wir den Gegner regelrecht in beiden Sätzen vom Platz! Im zweiten Satz sogar so deutlich, dass sich für Sebastian die Chance ergab, einige Sprungangaben zu versuchen - leider mit mäßigem Erfolg.

 

Halbfinale möglich

Nach der Mittagspause ging es mit der Hauptrunde weiter; die Gegner: TV Cochem und Pluwig Gusterath.

Im ersten Spiel der Hauptrunde ging es gegen den TV Cochem. Leider verfiel man hier wieder in alte Muster, sodass viele Annahmen schlichtweg nicht gelangen. Ein Satzgewinn wäre dennoch möglich gewesen, da auch der Vorjahres - Dritte viele Fehler machte, sich letztendlich aber verdient durchsetzte.

 

Konditionelle Schwächen im Endspurt

Dennoch war immer noch die Chance auf einen Platz im Halbfinale greifbar. Voraussetzung dafür war ein Sieg gegen die altbekannte DJK Pluwig Gusterath. Unserem Team waren aber die Anstrengungen des Tages deutlich anzumerken und das Team aus Pluwig an diesem Nachmittag für uns einfach nicht zu schlagen, sodass uns nur noch das Spiel um Platz fünf blieb.

 

Sieg trotz Niederlage

Unsere Mannschaft wollte ihre Leistung an diesem Tag aber dennoch mit dem fünften Rang krönen und so galt es, die ETUS aus Kordel zu bezwingen. Im ersten Satz konnte man sich hier nach engagierter Leistung mit 16:12 durchsetzen. Die Mannschaft aus Kordel hatte aber noch nicht aufgegeben. Mit den Gedanken scheinbar schon längst unter der Dusche, wurde es im Schlussspurt doch noch einmal spannend. Erst mit der Schlusssirene machte unser Team den Sack zu; 14:17 der Endstand. Der Satz ging damit zwar verloren, aufgrund der besseren Differenz sicherte man sich dennoch verdient den fünften Rang.

 

 

Im Finale setzte sich übrigens der SK Prüm denkbar knapp gegen die DJK Pluwig Gusterath durch. (25:17, 21:25, 17:15)

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Turnier sehr viel Spaß gemacht hat, man den Turniersieger schlagen konnte und die Mannschaft auf der gezeigten Leistung aufbauen kann!

Verfasser: Tobias Jungbluth