Presseberichte w.E-Jugend

28.04.2018

TVH w.E-Jgd. – JSG Hunsrück II 29:14 (17:5)

In der letzten Partie der Saison 2017/18 zeigten die TVH-Handballhühner noch einmal, wie groß der Spaß mit Kampfgeist und Teamarbeit beim Handball ist. Von Beginn an stand einem Sieg der Gastgeberinnen nichts im Weg. So konnte das Trainergespann Müller/Schmidt einiges ausprobieren und brachten „Neue“ Spielerinnen und die „Küken“ zum Einsatz. Das letzte Spiel der Mannschaft, wurde von den Zuschauern, denen die Leistung sehr gut gefallen hat, mit großem Applaus gefeiert. Alles in Allem belegten die TVH-Mädels in der AK-Tabelle zum Saisonende den 3. Platz. Eine Sehr starke Leistung einer sehr starken Trupp. TVH: I. Nolden, L. Stuhlträger – J. Rosar (5), N. Müller (5), E. Schmidt (10), T. Geibel (3), J. Schramm (2), M. Bohn (4), L. Blau, E. Scimone, A. Butterbach, L. Haupenthal.

 

21.04.2018

TVH w.E-Jgd. – HSG Kastellaun/Simmern 21:12 (10:7)

Im Spiel gegen die HSG Kastellaun/Simmern zeigte sich die TVH-Truppe anfangs unkonzentriert und wurde zudem vom Pech verfolgt. Etliche Fehlpässe und Fehlwürfe ließen die TVH-Mädels aus. Daher konnten sich die Gastgeberinnen auch mit nur drei Toren (10:7) bis zur Pause absetzen. Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich Hermeskeil wacher, zog nun konzentriert sein Spiel durch. Die beiden Torhüterinnen und das Abwehrverhalten des TVH ließen nur noch fünf Treffer der Gäste in Durchgang zwei zu. Alles im allem war es am Ende eine gute Partie die das TVH-Team zeigte. TVH: A. Gouverneur, L. Stuhlträger – L. Obereisenbucher, J. Rosar, (3), N. Müller (2), E. Schmidt (9), L. Haupenthal, T. Geibel (5), J. Schramm (2), S. Barkji.

 

14.04.2018

TVH w.E-Jgd. – DJK/MJC Trier 15:15 (9:5)

Eine spannende Partie lieferten sich die TVH-Truppe und die Trierer „Miezen“. In der ersten Hälfte zeigten die Mädels aus Hermeskeil eine starke im Spiel 2 mal 3 gegen 3 und konnten sich so ein Polster aufbauen. Den Trainerinnen war klar, dass die kleinen Miezen in der zweiten Halbzeit eine Aufholjagd starten werden. Daher war die TVH-Seite froh über die 9:5 Führung zur Pause. Das Trainerteam motivierte in der Pause die TVH-Crew weiter zu kämpfen und sich nicht überlaufen zu lassen. Doch nach Anpfiff folgte in den ersten Minuten bei den Gästen ein Tor auf das andere bis zum 9:8, so dass ziemlich schnell die erste Auszeit auf Seite des TVH genommen wurde. Nun setzte das Trainergespann Müller/Schmidt ihre beste „Manndeckerin“, Imke Nolden ein, die die Spielmacherin der MJC bis zum Spielende in Schach hielt. Diese Umstellung, die starke kämpferische und kameradschaftliche Einstellung sowie die souveräne Leistung der Torhüterinnen verhalfen dem TVH zu einem sehenswerten und spannenden Spiel, das am Ende mit einem 15:15-Unentschieden endete. Fazit: Die Zuschauer waren begeistert und Karoline Müller und Annika Schmidt sehr stolz auf die TVH Hühner. TVH: M. Bohn, L. Obereisenbucher, L. Stuhlträger, J. Rosar (1), N. Müller (2), E. Schmidt (7), I. Nolden (1), L. Blau, A. Gouverneur, L. Haupenthal, T. Geibel (4).

 

17.03.2018

HSG Wittlich I – TVH w.E-Jgd. 28:15 (11:7)

Am Wochenende stand das Rückspiel gegen den Tabellenführer aus Wittlich an. Da Wittlich in der Hinrunde nur ein Spiel verloren hatte, und dass ausgerechnet gegen den TVH, verstärkte die HSG ihr Team durch zwei ihrer besten D-Jugendlichen. Hermeskeil war trotz der schwierigen Voraussetzungen motiviert und machte in der ersten Hälfte eine gute Figur. Nach der Pause setzten sich jedoch die körperlich klar überlegenen Gastgeberinnen durch. Als ärgerlich empfand das Hermeskeiler Trainergespann Müller/Schmidt, dass der Wittlicher Trainer sich nicht an die vorherige Absprache, die beiden D-Jugendspielerinnen nur „bei Bedarf“ einzusetzen, hielt. Dadurch erklärt sich auch die letztendlich hohe Niederlage. Nach dem Spiel war die TVH-Seite schlauer und das Spiel vom „Fair Play“ weit entfernt. TVH: M. Bohn, L. Stuhlträger (Tor), J. Rosar (3), J. Schramm, N. Müller (2), I. Nolden (3), E. Schmidt (4), S. Barakji, E. Schommer (3), L. Obereisenbucher.

 

11.03.2018

TVH w.E-Jgd. – JSG Hunsrück 25:11 (12/4).

Eine souveräne Leistung zeigte die weibl. E-Jugend des TVH beim Heimspiel in der Ruwertalhalle in Mertesdorf. Von Beginn an wurde konzentriert gespielt und das Angriffsspiel konnte erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Durch die gute Abwehrleistung des TVH konnte die Führung stetig ausgebaut werden. Das Trainergespann Müller/Schmidt war stolz auf die Leistung der Kinder. Für den TVH spielten: M. Bohn (3), T. Geibel (2), L. Stuhlträger, J. Rosar (2), N. Müller (4), E. Schmidt (11), A. Gouverneur, L. Haupenthal, L. Obereisenbucher, E. Schommer, J. Schramm (3), L. Blau.

 

 

13.01.2018

TVH w.E-Jgd. - HSC Schweich 15:15 (11:6)

Mit einer gut besetzten und vorbereiteten Mädchentruppe ging der TVH in das Rückspiel gegen Schweich. In der 1. Hälfte, im Spiel zweimal 3 gegen 3 Spiel, waren die Mädchen des TVH den Schweichern überlegen und gingen mit 11: 6 in die Pause. Das Trainergespann Müller/ Schmidt/ Noebel wies die Mädchen in der Pause darauf hin, dass sie in der 2. Halbzeit eine optimale Manndeckung spielen müssen, um die zwei stärksten Spielerinnen der Schweicher im Griff zu halten. Dies gelang dem TVH leider nicht. Schweich setzte zur Aufholjagd an und ging zwei Minuten vor Spielende mit 13:12 in Führung. In einer Auszeit wurden die Hermeskeilerrinnen nochmals motiviert zu kämpfen und das Spiel nach Hause zu holen. Nun gelang es dem TVH auch wieder dagegen zu halten. In den letzten zwei Minuten folgte Tor um Tor. 10 Sekunden vor Abpfiff lag der TVH mit einem Tor zurück, doch Tessa Geibel versenkte den Ball im Schweicher Kasten und sorgte mit dem Schlusspfiff für den Ausgleich. TVH: M. Bohn (1), T. Geibel (4), L. Stuhlträger, J. Rosar (3), S. Barakji, N. Müller, E. Schmidt (4), L. Haupenthal, J. Schramm, E. Schommer, I. Nolden (3).

 

06.01.2018

JSG Hunsrück II – TVH w.E-Jgd. 1:32 (0:18)

Am Samstag, dem 06.01. trafen die Handballmädels des TVH auf das Tabellenschlusslicht JSG Hunsrück II in der Sohrener Sporthalle. Die Hermeskeiler Truppe war von Beginn an motiviert und konzentriert und spielte „Ihr“ Spiel. Die Torfrauen parierten souverän und ließen nur ein einziges Gegentor zu. Alles in allem zeigte das TVH-Team eine super Leistung! Nun gilt es, diese tolle Motivation mit ins nächste Heimspiel gegen Schweich mitzunehmen, da es im Hinspiel in Schweich keine Punkte für den TVH zu ernten gab. TVH: A. Gouverneur, Lea Stuhlträger (Tor) - M. Bohn (4), T. Geibel (3), J. Rosar (8), N. Müller (6), E. Schmidt (11), L. Blau, L. Haupenthal, Sarah Barakji.

 

18.11.2017

JSG Hunsrück – TVH w.E-Jgd. 8:18 (5:11)

Der TVH konnte insgesamt an die zuletzt starken Leistungen anknüpfen, verschlief allerdings die ersten 10 Minuten. So gingen die Gastgeberinnen mit 3:0 in Führung. Nachdem die Gäste dann wach waren, zogen sie unaufhaltsam vorbei. Zur Halbzeit stand es dann 5:11 für die Hermeskeilerinnen. In der zweiten Hälfte machten die Gäste dann weiter Tempo und holten über lange Pässe“ und ein starkes Abwehrspiel den Sieg nach Hause. TVH: A. Gouverneur, L. Stuhlträger, M. Bohn, E. Schmidt (3), N. Müller (2), J. Schramm (3), T. Geibel (1), L. Blau, J. Rosar (9), S. Barakji.

 

12.11.2017

Sieg gegen den Verlustpunktfreien Tabellenführer

TVH w.E-Jgd. – HSG Wittlich 18:11 (8:5)

In der Siebenbornhalle in Mandern zeigte die weibliche E-Jugend des TVH gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Wittlich eine grandiose kämpferische Bestleistung. Gegen die körperlich stark überlegenen Gäste setzten sich die pfiffigen Hermeskeilerinnen gut durch,  führten ab der 2. Minute ununterbrochen und gingen mit einem 8:3 in die Pause. Zu Beginn der 2. Hälfte gingen die Gäste dann auf eine Aufholjagd die bis zum 10:9 bestand hatte. Hermeskeil musste in dieser Phase die Verletzungen von E. Schommer und N. Müller wegstecken. Das Hermeskeiler Trainergespann motivierte dann in einer Auszeit sein Team dazu nicht aufzugeben und weiter zu kämpfen. Jeder Angriff der Gastgeberinnen wurde nun mit einem Tor abgeschlossen und die Gegenangriffe der HSG wurden ein ums andere Mal unterbunden. Wittlich konnte in den letzten 10 Minuten keinen Stich mehr setzen, sodass der der TVH nach einer kämpferisch hervorragenden Teamleistung vor einem begeisterten Publikum den Sieg einfahren konnte. TVH: L. Stuhlträger, A. Gouverneur (beide Tor) – M. Bohn (2), E. Schmidt (6), N. Müller, I. Nolden, J. Schramm, E. Schommer (1), T. Geibel (3), L. Blau, J. Rosar (4).

 

05.11.2017

DJK/MJC Trier – TVH w.E-Jgd. 19:11 (11:4)

Das krankheitsbedingt personell angeschlagene Team des TVH konnte gegen die MJC leider nicht an die guten letzten Leistungen anknüpfen. So verschliefen die Gäste die erste Hälfte und nutzten zudem ihre Chancen nicht. Nach der Pause verlief das Spiel dann über große Teile ausgeglichen. Dabei kämpften die Gäste und gaben nicht auf, hatten aber auch enormes Pech beim Torabschluss. TVH: L. Stuhlträger (Tor) – E. Schommer (4), E. Schmidt (5), N. Müller (1), M. Bohn (1), J. Schramm, I. Nolden, V. Bauer, S. Barakji.

 

29.10.2017

TVH w. E-Jgd. – HSG Wittlich 20:7 (10:3)

In der Begegnung des TVH gegen Wittlich II sahen die Zuschauer die Gastgeber in Topform. Von Beginn an hatten die TVH-Mädels die Gäste fest im Griff. Die Torhüter standen beide sicher in ihrer „Kiste“. Insgesamt zeichnete sich die Gastgebertruppe im Zusammenspiel und durch ihren Kampfgeist aus. Das Hermeskeiler Trainergespan zeigte sich sehr stolz auf das erfolgreiche Team. TVH: A. Gouverneur, L. Stuhlträger (Tor) - M. Bohn (2), T. Geibel (3), N. Müller (3), I. Nolden (4), E. Schmidt (5), J. Schramm (2), J. Rosar (1), S. Barakji, L. Blau.

 

22.10.2017

HSG Kastellaun/Simmern – TVH w.E-Jgd. 12:7 (6:3)

Der TVH stellte im Spiel bei der HSG Kastellaun/Simmern eine gut fokussierte Truppe, die ihren Gegner von Anfang an im Griff hatte. Die TVH-Mädels zeigten ein starkes Abwehrverhalten, wobei die beiden Torhüterinen ebenfalls durch eine gute Leistung auffielen. Das einzige Manko aufseiten der Gäste war die schlechte Chancenauswertung, die einem höheren Sieg im Weg stand. TVH: E. Schommer, L. Stuhlträger (beide Tor), T. Geibel, I. Nolden, L. Blau, J. Rosar (3), E. Schmidt (2), N. Müller (2), M. Bohn (4), J. Schramm (1).

 

24.09.2017

HSC Schweich – TVH weibl. E-Jgd. 17:11 (3:3)

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer zwei in etwa gleichwertige Mannschaften, wobei der TVH seine unzähligen Chancen nicht verwerten konnte. Dabei funktionierte auf Seiten des TVH das für die Mannschaft neue „2 mal 3 gegen 3 System“ recht gut. Nach der Pause im 6 gegen 6 (Manndeckung) konnten die Gäste dem schnellen Angriffs- und Abwehrspiel der Schweicher nichts entgegensetzen. Viele Ballverluste und das zu langsame umschalten des TVH sorgten dafür, dass am Ende eine verdiente 11:17 Niederlage des neuen TVH-Teams stand. TVH: Melanie Maria Bohn (3), Tessa Geibel, Amelie Gouverneur, Nelly Müller (3), Imke Nolden, Emma Schmidt (3), Emilie Schommer (2), Joulina Schramm, Lea Stuhlträger, Luana Blau.