Presseberichte w.E-Jugend

12.11.2017

Sieg gegen den Verlustpunktfreien Tabellenführer

TVH w.E-Jgd. – HSG Wittlich 18:11 (8:5)

In der Siebenbornhalle in Mandern zeigte die weibliche E-Jugend des TVH gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Wittlich eine grandiose kämpferische Bestleistung. Gegen die körperlich stark überlegenen Gäste setzten sich die pfiffigen Hermeskeilerinnen gut durch,  führten ab der 2. Minute ununterbrochen und gingen mit einem 8:3 in die Pause. Zu Beginn der 2. Hälfte gingen die Gäste dann auf eine Aufholjagd die bis zum 10:9 bestand hatte. Hermeskeil musste in dieser Phase die Verletzungen von E. Schommer und N. Müller wegstecken. Das Hermeskeiler Trainergespann motivierte dann in einer Auszeit sein Team dazu nicht aufzugeben und weiter zu kämpfen. Jeder Angriff der Gastgeberinnen wurde nun mit einem Tor abgeschlossen und die Gegenangriffe der HSG wurden ein ums andere Mal unterbunden. Wittlich konnte in den letzten 10 Minuten keinen Stich mehr setzen, sodass der der TVH nach einer kämpferisch hervorragenden Teamleistung vor einem begeisterten Publikum den Sieg einfahren konnte. TVH: L. Stuhlträger, A. Gouverneur (beide Tor) – M. Bohn (2), E. Schmidt (6), N. Müller, I. Nolden, J. Schramm, E. Schommer (1), T. Geibel (3), L. Blau, J. Rosar (4).

 

05.11.2017

DJK/MJC Trier – TVH w.E-Jgd. 19:11 (11:4)

Das krankheitsbedingt personell angeschlagene Team des TVH konnte gegen die MJC leider nicht an die guten letzten Leistungen anknüpfen. So verschliefen die Gäste die erste Hälfte und nutzten zudem ihre Chancen nicht. Nach der Pause verlief das Spiel dann über große Teile ausgeglichen. Dabei kämpften die Gäste und gaben nicht auf, hatten aber auch enormes Pech beim Torabschluss. TVH: L. Stuhlträger (Tor) – E. Schommer (4), E. Schmidt (5), N. Müller (1), M. Bohn (1), J. Schramm, I. Nolden, V. Bauer, S. Barakji.

 

29.10.2017

TVH w. E-Jgd. – HSG Wittlich 20:7 (10:3)

In der Begegnung des TVH gegen Wittlich II sahen die Zuschauer die Gastgeber in Topform. Von Beginn an hatten die TVH-Mädels die Gäste fest im Griff. Die Torhüter standen beide sicher in ihrer „Kiste“. Insgesamt zeichnete sich die Gastgebertruppe im Zusammenspiel und durch ihren Kampfgeist aus. Das Hermeskeiler Trainergespan zeigte sich sehr stolz auf das erfolgreiche Team. TVH: A. Gouverneur, L. Stuhlträger (Tor) - M. Bohn (2), T. Geibel (3), N. Müller (3), I. Nolden (4), E. Schmidt (5), J. Schramm (2), J. Rosar (1), S. Barakji, L. Blau.

 

22.10.2017

HSG Kastellaun/Simmern – TVH w.E-Jgd. 12:7 (6:3)

Der TVH stellte im Spiel bei der HSG Kastellaun/Simmern eine gut fokussierte Truppe, die ihren Gegner von Anfang an im Griff hatte. Die TVH-Mädels zeigten ein starkes Abwehrverhalten, wobei die beiden Torhüterinen ebenfalls durch eine gute Leistung auffielen. Das einzige Manko aufseiten der Gäste war die schlechte Chancenauswertung, die einem höheren Sieg im Weg stand. TVH: E. Schommer, L. Stuhlträger (beide Tor), T. Geibel, I. Nolden, L. Blau, J. Rosar (3), E. Schmidt (2), N. Müller (2), M. Bohn (4), J. Schramm (1).

 

24.09.2017

HSC Schweich – TVH weibl. E-Jgd. 17:11 (3:3)

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer zwei in etwa gleichwertige Mannschaften, wobei der TVH seine unzähligen Chancen nicht verwerten konnte. Dabei funktionierte auf Seiten des TVH das für die Mannschaft neue „2 mal 3 gegen 3 System“ recht gut. Nach der Pause im 6 gegen 6 (Manndeckung) konnten die Gäste dem schnellen Angriffs- und Abwehrspiel der Schweicher nichts entgegensetzen. Viele Ballverluste und das zu langsame umschalten des TVH sorgten dafür, dass am Ende eine verdiente 11:17 Niederlage des neuen TVH-Teams stand. TVH: Melanie Maria Bohn (3), Tessa Geibel, Amelie Gouverneur, Nelly Müller (3), Imke Nolden, Emma Schmidt (3), Emilie Schommer (2), Joulina Schramm, Lea Stuhlträger, Luana Blau.