Pressemitteilungen Saison 2012/13


29.04.2013

HSG SchwarzenbachHermeskeil I gewinnt kampflos
HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I – SV Zweibrücken II

Das letzte Saisonspiel der HSG fiel leider aus, da die Gegnerrinnen aus Zweibrücken nicht zum Spiel erschienen sind. Dazu HSG-Leiter Jürgen Fries: „ Wir hatten noch eine Rechnung offen aus dem verlorenen Hinspiel die wir leider nicht begleichen konnten. Ärgerlich war, das Zweibrücken ohne sich abzumelden nicht erschienen ist. Das war zum Saisonabschluss für die Mannschaft und die Zuschauer sehr schade“.  Die HSG belegt zum Ende der Meisterschaft den 4. Tabellenplatz mit 23:13 Punkten und verpasste nur um einen Punkt die erneute Vize-Meisterschaft in der Bezirksliga Ost im HV Saar.

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II – SC Alsweiler II 25:22 (11:9)
Im letzten Saisonspiel zeigte die 2. Mannschaft der HSG  eine sehr gute Leistung gegen den  Tabellendritten aus Alsweiler, der noch Ambitionen auf den 2. Platz hatte. Die Gastgeberinnen führten von Beginn an immer knapp mit 2 oder 3 Toren, obwohl das Team in der ersten Halbzeit in der Abwehrmitte noch Abstimmungsprobleme hatte. In der 2. Halbzeit funktionierte die Abwehr dann viel besser. Schöne 1:1 Situationen im Angriff, sowie schnelle vorgetragene Tempogegenstöße zeichneten das Angriffsspiel der HSG aus. Das Team um Trainer „Jupp“ Staszak kämpfte bis zum Schluss und siegte verdient in einem von beiden Seiten guten Spiel. Mit diesem Sieg sicherte sich die „Zwote“ der HSG, in ihrer ersten Saison, den 5. Tabellenplatz (20:20 Punkte) in der A-Liga Ost im HV Saar. Die HSG spielte mit: V. Frantz, S. Lohmann, L. Conter (1), M. Wilhelm, K. Huppert (5), M. Schön, T. Weiß, S. Wittig (3), A. Schmitt (5), N. Kuhn (1), M. Moser (10).


22.04.2013


DJK Oberthal/Hirstein II – HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I 28:21 (17:11)
Im Kampf um den 2. Tabellenplatz musste die HSG in Oberthal eine Niederlage einstecken. Zu Beginn kamen die Gäste gut ins Spiel und führten nach 15 Minuten mit 6:4. Die DJK fanden dann aber ihrerseits in die Partie und konnten sich bis Pause eine deutliche 17:11 Führung erspielen. In der zweiten Hälfte kam die HSG zu vielen Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. 11 Pfosten- bzw. Lattentreffer und vier vergebene 7 Meter taten ihr übriges dazu bei, dass die HSG das Spiel nicht mehr drehen konnte. Durch diese Niederlage fiel die HSG vom 2. auf den 5. Tabellenplatz zurück. Die HSG spielte mit: K.  Grunewald, V. Frantz, N. Schön, T. Starke, A. Steudemann, L. Johannpeter, K. Welker, M. Moser, S. Wittig, N. Kuhn.

FSG Dirmingen/Schaumberg II – HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II 28:24 (13:12)
Die HSG spielte die erste Halbzeit gut und lag bis 5 Minuten vor der Pause immer mit einem Tor in Front. Dazu trug die von Beginn an gespielte 3:3 Abwehr bei, die den Gastgeberinnen lange Schwierigkeiten bereitete. Zu ungenaue Zuspiele und viele Fehlwürfe in der zweiten Spielhälfte, führten dazu, dass die HSG eine Niederlage einstecken musste, die durchaus vermeidbar war. Für die HSG spielten: V. Frantz, S. Lohmann, K. Mörsdorf, M. Wilhelm,  T. Weiß (3), E. Eiden (1), M. Moser (8), B. Raul (5), S. Wittig (5), M. Schön, K. Huppert (2), S. Zok.

Vorschau:

Am Sonntag, dem 28.04.13 finden zum Saisonabschluss folgende Heimspiele in der Peterberghalle in Braunshausen statt:
18.30 Uhr HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I – SV Zweibrücken II
16.30 Uhr HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II – SC Alsweiler II
 
16.04.2013


HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I - FSG Dirmingen/Schaumberg 22:16 (7:5)
Die HSG war gegen den bislang ungeschlagenen neuen Meister hervorragend eingestellt, zeigte aus einer aggressiven Abwehr heraus eine starke kämpferische Leistung, die mit dem 8. Heimsieg verdient endete. Damit bleibt die HSG in dieser Saison zu Hause noch ohne  Punktverlust. Der Halbzeitstand mit nur 5 Gegentreffern zeigte eindeutig, dass die Gastgeberinnen eine starke Abwehrleistung zeigten. In dem hart umkämpften Spiel gab es 4 Zeitstrafen für die HSG sowie 8 Zeitstrafen und zwei rote Karten für Dirmingen. Mit diesem Sieg rückte die HSG in der Tabelle auf den 2. Platz nach vorne. Für die HSG spielten: K. Grunewald, D. Berrang, N. Kuhn, J. Fries (2), L. Johannpeter, K. Welker (3), S. Kovacs (4), N. Schön (1), T. Starke (5), A. Steudemann (6), S. Wittig (1), V. Frantz.

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II - TV Kirkel II 19 : 13 (13:4)
In der ersten Halbzeit spielte die „Zwote“ der HSG schnellen Handball mit schönen Tempogegenstößen und lag zur Halbzeit sicher mit 7 Toren in Front. In der 2. Halbzeit litt das Spiel unter den vielen 2 Minuten Strafen, in einer immer härter geführten Partie. 4 Zeitstrafen für die HSG plus einer roten Karte und 6 Zeitstrafen für Kirkel zeigen, dass beide Mannschaften sich nichts schenkten. Trotzdem konnte die HSG aufgrund der guten ersten Hälfte einen verdienten Sieg verbuchen. Die HSG spielte mit: V. Frantz, S. Lohmann, K. Mörsdorf, S. Zok, M. Moser (4), M. Schön, T. Weiß (1), B. Raul (3), S. Wittig (4), K. Huppert (5), A. Fusenig (1), E. Eiden (1), M. Wilhelm.


25.03.2013


SV Zweibrücken II – HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I 32:26 (15:13)
Die sonst so sattelfeste HSG-Abwehr stand gegen Zweibrücken von Anfang an nicht gut. Die Gäste ließen dem Gegner zu viel Raum, der auch konsequent von den Hausherrinnen genutzt wurde. Auch im Angriff zeigte sich die HSG nicht von ihrer besten Seite und ließ einige gute Chancen aus. Die kämpferische Einstellung stimmte ebenfalls nicht, daher war die Niederlage Unnötig, aber nicht unverdient. Für die HSG spielten: D. Berrang, K. Grunewald, N. Schön (8), T. Starke, A. Steudemann (8), L. Johannpeter, S. Kovacs (2), K. Welker (3), M. Moser (2), S. Wittig(3).

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II  - HSG Ottweiler/Steinbach III 17:14 (11:4)
In der ersten Halbzeit spielte die HSG aus einer guten Abwehr schnell nach vorne und ließ dem Gegner keine Chance. Dabei versäumten es die Gastgeberinnen allerdings, noch mehr Tore zu erzielen. Im zweiten Spielabschnitt riss dann der Faden bei Schwarzenbach, sodass Ottweiler bis auf drei Tore herankam. Am Ende stand, jedoch aufgrund der ersten Hälfte, ein verdienter Sieg.

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II  - TV Heiligenwald 20:13 (10:4)
Im zweiten Spiel innerhalb von vier Tagen kam die HSG zu weiteren zwei Punkten. Beide Mannschaften spielten ohne viel Druck. Die HSG hatte viele Chancen auf Tempogegenstöße,  spielte diese Möglichkeiten aber zu unkonzentriert nach vorne. Insgesamt war es ein Spiel ohne viel Tempo von beiden Seiten. Der Sieg der HSG war jedoch nie gefährdet. Die HSG spielte mit: V. Frantz, S. Lohmann, L. Kluth, A. Fusenig (1), T. Weiß (2), E. Eiden (2), M. Moser (5), B. Raul (4), S. Wittig (3), M. Schön, S. Zok, L. Johannpeter (2), A. Schmitt (1), K. Mörsdorf.
 
18.03.2012


A-Jugend des TV Hermeskeil Meister in der Bezirksliga
TVH m.A-Jgd. - HSG Tief/Alg/Siesb 30:19 (14:7)

Das Spiel gegen den direkten Konkurrenten um die Bezirksmeisterschaft konnte der TVH deutlich für sich entscheiden und somit den Meistertitel nach Hermeskeil holen. Durch eine gute Abwehrarbeit und einer, über den größten Teil des Spiels, konzentrierten Leistung im Angriff, gelang es der Truppe um Trainer Dieter Moser einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg zu erspielen. Mit diesem Meistertitel geht auch ein Stück erfolgreiche Jugendarbeit im TVH dem Ende zu. In der kommenden Saison werden die Spieler der erfolgreichen A-Jugend im Erwachsenenbereich an den Start gehen. Für den guten Torwart Christian Lofi war es das letzte Spiel im Trikot des TVH. Lofi wird den TVH in Richtung Saarlouis verlassen um sich dort einer neuen Herausforderung zu stellen. Dazu wünscht der TVH Christian Lofi alles Gute und viel Erfolg. Die Tore für den TVH erzielten: J. Serbanescu (10), L. Leyendecker (1), L. Prümm (3), C. Kratz (3), D. Emmerich (6), F. Schleimer (6), D. Lind (1).

TVH – TV Morbach  22:24 (11:13)
Am letzten Spieltag der Saison empfing der TVH den Rivalen aus Morbach. In der gut besuchten Hochwaldhalle konnte Hermeskeil den Heimvorteil jedoch nicht nutzen, um die letzten beiden verbleibenden Punkte einzufahren. Bereits nach wenigen Minuten lag der TVH mit 1:4 in Rückstand und schaffte es erst gegen Ende der Halbzeit durch eine konzentriertere Abwehrleistung das Spiel wieder offener zu gestalten. Zum Pausenpfiff lag man jedoch immer noch mit 2 Toren hinten. In der zweiten Halbzeit ergab sich dann ein offener Schlagabtausch. Die Abwehr der Gastgeber packte endlich richtig zu und trotz der dauerhaften Manndeckung gegen Weber konnte der TVH schöne Tore erzielen und Mitte der zweiten Hz ausgleichen. Durch zwei technische Fehler gerieten die Gastgeber jedoch wieder in Rückstand, welchen man bis zum abpfiff nicht mehr egalisieren konnte. Schlussendlich verlor man auch das letzte Spiel der Saison und muss sich jetzt mit dem 8. Tabellenplatz anstatt des ursprünglich angepeilten 4. zufrieden geben. Jetzt gilt es mit einer deutlich verjüngten Mannschaft die kommende Saison zu planen, um wieder attraktiveren Handball in Hermeskeil zeigen zu können. TVH: Göddemeyer (Tor), Lofi (Tor ), Laible F. (1), Laible T., Fuchs, Piroth, Zey (3), Treinen (6), Emmerich (5), Weber (7), Leyendecker, Schewerda, Zentz.

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I - HV Ommersheim 28:19 (11:14)
Das Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn war zu Beginn ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften  konnte sich entscheidend absetzen. Beide spielten aus einer starken Abwehr heraus. Ende der ersten Halbzeit zog Ommersheim auf 3 Treffer davon, da sich die Gastgeberinnen eine Schwächephase im Abschluss nahmen. In der 2. Halbzeit legte die HSG los wie die Feuerwehr. In den ersten 16 min. der 2. Halbzeit erzielte die HSG 10 Tore in Folge ohne Gegentreffer. Durch eine starke Abwehrleistung und den torgefährlichen Rückraum erspielte sich die Mannschaft einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg, der die HSG auf den 2. Tabellenplatz gebracht hat. HSG: D. Berrang, K. Grunewald, N. Kuhn (1), N. Schön (8), T. Starke (1), A. Steudemann (8), L. Johannpeter (2), S. Kovacs, F. Gärtner, J. Fries (1), K. Welker (1), M. Moser (6),  K. Huppert.
 
DJK Marpingen III - HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II 22:14 (15:8)
Gegen den Tabellenzweiten zeigte die Mannschaft der HSG in der ersten Halbzeit einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr. Marpingen setzte immer wieder die Kreisposition in Szene, da die HSG-Abwehr die Gegnerinnen nicht konsequent bei der Ballannahme störte. In der 2. Halbzeit passte es in der Abwehr besser, jedoch konnten aber 5-6 klare Torchancen  nicht verwerten werden. Am Ende fiel das Ergebnis zu hoch aus, wobei der Sieg des Gegners aber in Ordnung ging. Ein gutes Comeback zeigte Annika Schmidt in ihrem ersten Spiel für die 2. Mannschaft der HSG. HSG: V. Frantz, S. Lohmann, K. Huppert (2), F. Gärtner, K. Mörsdorf, L. Kluth, A. Fusenig, M. Wilhelm, T. Weiß (2), A. Schmidt (7), N. Kuhn (1), E. Eiden (2).

HSG Kastellaun/Simmern – TVH m.E-Jgd. 6:5 (2:4)
Leider konnte sich die Mannschaft des TVH im letzten Saisonspiel nicht mit einem Sieg verabschieden. Trotz ständiger Führung von Spielbeginn an, konnte der TVH leider nicht die Punkte mit nach Hermeskeil nehmen.

Vorschau:
Am Sonntag, dem 24.03.13 trifft die HSG Schwarzenbach/Hermeskeil in der Hochwaldhalle Hermeskeil in einem Nachholspiel um 17.00 Uhr auf den TV Heiligenwald.  
 
11.03.2013


SG Gösenroth/Laufersweiler II - TVH 22:32  (11:11)
Nach einer langen Negativserie konnte der TVH am vorletzten Spieltag der Saison gegen den Tabellenletzten aus Gösenroth endlich wieder einen Sieg einfahren. Nach dem Anpfiff startete Hermeskeil auch gleich gut ins Spiel und konnte nach 1:0 Rückstand einen gleich bleibenden 3-Tore Vorsprung herausarbeiten. Nach einer Abwehrumstellung der Heimmannschaft gegen Ende der ersten Halbzeit, verschenkte der TVH mal wieder gute Torschancen und die Gelegenheit den Vorsprung auszubauen, kassierte dabei hinten einfache Tore. Schlussendlich musste man mit einem 11:11 unentschieden in die Kabine gehen. In der zweiten Halbzeit ging die Erste zunächst immer wieder mit einem Tor in Führung, bis man beim stand von 15:14 auf einmal selbst in Rückstand geriet. Doch dann schien der Knoten auf einmal geplatzt zu sein. Der Platz und die Lücken die durch die Manndeckung von T. Weber entstanden waren, wurde konsequent ausgenutzt, schnell gespielte Bälle und schöne Einzelaktionen führten dazu, dass der TVH sich Mitte der ersten Halbzeit beim stand von 17:23 schon vorentscheident absetzten konnte. Die Mannschaft aus Gösenroth hatte von hier an nichts mehr entgegen zu setzten und der TVH konnte nach langer Durststrecke beim Endstand von 22:32 endlich wieder zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Jetzt gilt es am kommenden Wochenende das letzte Spiel der Saison gegen den Rivalen aus Morbach ebenfalls mit einem Sieg zu beenden und damit die verkorkste Saison zumindest etwas versöhnlich zu beenden. Hierzu sind alle Handballfreunde aufgefordert die „Erste“ zu Unterstützten und am kommenden Samstagabend um 19:30 Uhr die Hochwaldhalle zu füllen. Der TVH spielte mit: A Göddemeyer (Tor), Schewerda, Fuchs (8), Laible T. (5), Laible F. (2), Zey (3), Krämer (1), Zentz (6), Weber (7).

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I - HSG Ottweiler/Steinbach II 25:17 (13:8)
Für die Hinspielniederlage konnte sich die HSG erfolgreich revanchieren. Obwohl zunächst Sand im Getriebe war, beherrschten die Gastgeberinnen zunächst das Spiel. Einige ungenaue Pässe bei Tempogegenstößen, verhinderten eine höhere Führung zur Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel, konnten mehrmals auf ein bis zwei Tore verkürzen. Die HSG zeigte nun ihren Kampfeswillen und verteidigte den knappen Vorsprung. Nach etwa 45 Minuten bekamen die Gastgeberinnen dann das Spiel wieder in den Griff und bauten ihre Führung wieder aus, allerdings ohne dabei zu glänzen. Auch in der zweiten Halbzeit gingen zu viele Bälle bei Tempogegenstößen verloren, sonst hätte das Team von Trainer „Jupp“ Staszak den Sack schon früher zumachen können. Die HSG spielte mit: D. Berrang, V. Frantz, N. Kuhn,  N. Schön (5), T. Starke (2), S. Wittig, A. Steudemann (7), L.  Johannpeter, S. Kovacs, F. Gärtner, J. Fries (2), K. Welker (2), M. Moser (7), K. Huppert.

TV Morbach – TVH m.A-Jgd. 17:32 (7:15)
Der TVH konnte aus einer guten Abwehr mit zwei guten Torleuten einen hochverdienten Sieg in Morbach erspielen. Der Angriff agierte gut und die erspielten Torchancen wurden konzentriert abgeschlossen. Die Tore für den TVH erzielten: J. Serbanescu (8), L. Leyendecker (4), L. Prümm (2), D. Emmerich (11), F. Schleimer (3), F. Valerius (1), D. Lind (3).

Vorschau:
Saisonfinale für TVH-Herren und m.A-Jgd. am Samstag n der Hochwaldhalle
Am Samstag um 17.45 Uhr trifft die A-Jugend des TVH um 17.45 Uhr auf den Tabellenzweiten, die HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach. Mit einem Sieg kann sich das Team um Trainer Dieter Moser den Meistertitel in der Bezirksliga Mosel/Nahe sichern.
Danach kommt es um 19.30 Uhr zum Derby zwischen dem TVH und dem TV Morbach. Hier möchte der TVH die Hinspielniederlage vergessen machen und zum Saisonfinale beide Punkte in der Hochwaldhalle behalten. Beide Spiele versprechen im Vorfeld einen hohen unterhaltungswert und die TVH-Mannschaften würden sich über eine gut gefüllte Halle und lautstarke Unterstützung freuen.
 
04.03.2013


TuS 05 Daun II - TVH   32:26 (16:16)
Das Doppelspielwochenende begann für die Männer der „Ersten“ in der Eifel. Gegen die Mannschaft aus Daun startete man mit einer stabilen 6-0 Deckung und konnte mit schnellem Spiel nach vorne die Heimmannschaft unter Druck setzten. So gelang es dem TVH die Führung über 4:1 auf 16:11 auszubauen. Durch zwei unnötige technische Fehler konnten die Dauner wieder heran kommen und schafften es durch 5 Tore in Folge mit 16:16 in die Pause gehen zu können. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sah man eine Hermeskeiler Mannschaft, die wie ausgewechselt schien. Mit lediglich 8 Feldspielern und ohne den Spielertrainer Weber konnte man an das gute Spiel der ersten 25 Minuten nicht mehr anschließen. Daun setzte sich nach und nach immer weiter ab und konnte schlussendlich einen ungefährdeten Sieg einfahren. Bleibt nur zu hoffen, dass für das zweite Spiel an diesem Wochenende gegen die MJC aus Trier noch genug potenzial in der Mannschaft steckt um endlich wieder zwei Punkte nach Hermeskeil zu holen. Für den TVH spielten: C. Lofi (Tor), A. Göddemeyer (Tor), F. Laible (2), T. Laible (3), D. Fuchs (5), D. Treinen (6), S. Zentz (3), C. Kratz (2), L. Leyendecker (3), R. Zey (2).
 
TVH – DJK/MJC Trier II 27:35 (10:16)
Auch das zweite Spiel des TVH an diesem Wochenende ging trotz guter Personaldecke verloren. Was beim Spiel gegen Daun erst in der zweiten Spielhälfte gezeigt wurde, zeigte der TVH bereits in der ersten Halbzeit. Nach einem passablen Start, bei dem Hermeskeil mit 4:2 und 6:4 führte, schaltete die Abwehrreihe auf einmal komplett ab und im Angriff wurden teils beste Chancen nicht verwertet. Nachdem die MJC durch die, teils gravierende Fehler zu leichten Toren kommen konnte, war die Führung schnell ausgeglichen und die Trierer setzten sich mit 6 Toren ab. Die Standpauke, die es beim Halbzeitstand von 10:16 in der Kabine gab, zeigte zunächst keine Wirkung und das Spiel lief weiter wie zuvor. Beim Stand von 15:28 besann man sich beim TVH, stellte auf eine offenere Deckung um und zeigte, dass man mit Motivation und Elan auch ganz ordentlichen Handball spielen kann. Ein ums andere Tor konnte man aufholen, musste jedoch kurz vor Schluss beim Stand von 26:32 feststellen, dass man zu spät begonnen hatte Handball zu spielen. Schlussendlich ging das Spiel mit 27:35 an die Mannschaft aus Trier. Wenn die Mannschaft es schafft, die letzten beiden Spiele gegen den Tabellenletzten aus Gösenroth und beim Derby gegen Morbach mit dem Elan der letzten 15 Minuten zu spielen, sollten es möglich sein noch ein paar Punkte nach Hermeskeil zu holen. Der TVH spielte mit: C. Lofi (Tor), A. Göddemeyer (Tor), C. Kratz(1), L. Leyendecker (3), D. Emmerich (3), T. Laible (1), F. Laible, S. Zentz (5), A. Schewerda, R. Zey (1), D. Fuchs (3), D. Treinen (5), J. Serbanescu.

TVH m.A-Jgd. - HSG Tief/Alg/Siesb 31:20 (13:10)
Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Tiefenstein zeigte der TVH seine bisher beste Saisonleistung. Aus einer, über die meiste Zeit des Spiels, guten Deckungsarbeit wurden gute Angriffaktionen vorgetragen, die zu
schönen Torerfolgen führten. Mit dieser Einstellung braucht der TVH vor  keinem Gegner Angst zu haben. Die Torschützen für den TVH: C. Lofi (1), J. Serbanescu (4), L. Leyendecker (8), L. Prümm (4), C. Kratz (5), D. Emmerich (4), F. Schleimer (1), F. Valerius (1), D. Lind (2), J. Böttger (1).
 
25.02.2013


TVH – HSG Irm-Klein-Horbr. III 25:36 (10:19)
Nach dreiwöchiger Spielpause reiste der bislang ungeschlagene Tabellenführer  aus Irmenach nach Hermeskeil. Das es ein sehr schweres Spiel werden würde, bei dem die dritte Mannschaft aus Irmenach als klarer Favorit ins Spiel gehen wird, war von Anfang an klar. In den ersten Minuten verlief das Spiel noch recht ausgeglichen, bis der TVH eine klare Chance nach der anderen nicht mehr im Kasten des Gegners unterbringen konnte. Somit konnte der souverän aufspielende Gegner sich bereits Mitte der ersten Halbzeit auf 3:10 absetzten. Neben der schlechten Chancenverwertung kam dann noch eine schlechte Abwehrleistung hinzu, weshalb die Gäste zu einfachen Toren kommen konnten und sich bis zur Halbzeit komfortabel auf 10:19 absetzten. In der zweiten Halbzeit konnte der TVH zumindest teilweise in der Abwehr eine Besserung erkennen lassen. Auch beim Spielaufbau versuchte man über Spielzüge zu einfachen Toren zu kommen, doch die Chancenverwertung konnte auch hier nicht wirklich gesteigert werden. Schlussendlich konnten die Gäste einen nie gefährdeten Sieg mit nach Hause nehmen und die erste des TVH die Niederlagenserie auf sieben Spiele in Folge aufstocken. Als erfreulich kann jedoch erwähnt werden, dass Sebastian Zentz nach langem hin und her mit den verschiedensten Verbänden endlich eingesetzt werden konnte. Weiterhin gab am Samstag der A-Jugendliche D. Emmerich sein Debüt bei der ersten und konnte gleich mit einer guten Leistung überzeugen. Das Trainergespann Weber /Müller ist sich in einem jedoch sicher, wenn man das Problem mit der mangelhaften Trainingsbeteiligung nicht schleunigst in den Griff bekommt, stehen die kommenden Spiele gegen die Mitkonkurrenten im unteren Tabellendrittel unter keinem Guten Stern und man wird Mühe haben einen einigermaßen akzeptablen Tabellenplatz zum Saisonende erreichen zu können. TVH: Lofi C. (Tor), Göddemeyer A. (Tor), Schewerda A.(2), Fuchs D. (3), Laible T. (2), Laible F. (2), Weber T. (3), Treinen D. (7), Emmerich D. (4), Zentz S. (2).

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I – HWE Erbach/Waldmohr 25:11 (15:5)
Im Vergleich zu der letzten Begegnung legte die HSG eine ganz andere Einstellung an den Tag. Von Beginn an spielte die Mannschaft von Trainer Staszak konzentriert und mit Zug zum Tor. So zog die HSG schnell auf 5:1 davon, ließ aber dennoch bei Tempogegenstößen einige gute Chancen aus. Aus einer gewohnt guten Abwehr spielten die Gastgeberinnen gegen einen schwächeren Gegner schöne schnelle Tore heraus, versäumte es aber in den letzten 15 Minuten das Ergebnis deutlicher zu gestalten. HSG: K. Grunewald, D. Berrang, N. Kuhn, N. Schön (5), T. Starke (2), S. Wittig (4), A. Steudemann (6), L. Johannpeter (1), S. Kovacs, F. Gärtner, J. Fries (3), K. Welker (2), M. Moser (2), K. Huppert.

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II – TV Birkenfeld/Nohfelden II 21:14 (8:5)
Die „Zwote“ der HSG spielte von Beginn an überlegen, schaffte es aber zunächst nicht, aus den vielen Tempogegenstößen einen klaren Vorsprung heraus zu holen. So führte die HSG zur Halbzeit „nur“ mit 8:5. In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen das Ergebnis dann etwas deutlicher gestalten, verpasste es allerdings, die Gäste mit einer deutlich höheren Niederlage nach Hause zu schicken. HSG: V. Frantz, M. Moser (6), K. Huppert, F. Gärtner (3), S. Wittig (3), K. Mörsdorf, L. Kluth, S. Zok, A. Fusenig (1), M. Wilhelm, T. Weiß (4), B. Raul (4).

JSG Mosel/Ruwer - TVH m.A-Jgd. 37:29 (22:13)
In einem Spiel bei dem, außer Lukas Prümm, die gesamte Mannschaft des TVH eine ganz schwache Abwehrarbeit ablieferte, holte sich der TVH eine verdiente Niederlage in Mertesdorf ab. Im Angriff wurden zudem klare Torchancen nicht verwertet, was zu der deutlichen Niederlage führte. Die Torschützen für den TVH: J. Serbanescu (9), L. Leyendecker (6), L. Prümm (3), D. Emmerich (5), F. Schleimer (3), F. Valerius (1), D. Lind (1), J. Böttger (1).

TVH E-Jgd. – SG Idar/Vollmersbach 3:21 (2:8)
Gegen den Tabellenführer aus Idar-Oberstein musste der TVH eine deutliche Niederlage hinnehmen. Allerdings fiel der Sieg der Gäste, gegen eine tapfer kämpfende TVH-Mannschaft, am Ende zu hoch aus. Die Tore für den TVH erzielten: Louis Auster (2), Shakira Mindermann (1).
17.02.2013
 
TV Kirkel – HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I 29:17 (13:9)
Im ersten Spiel nach 5 Wochen Pause, zeigte die HSG ihre bisher schlechteste Saisonleistung. Ungewohnte Abstimmungsprobleme in der Abwehr, die dazu führten, dass es fast nie gelang, die Anspiele an den Kreis zu verhindern. Im Angriff spielte die Mannschaft ohne Druck, Tempogegenstöße wurden ungenau gespielt und viel zu selten. Die HSG zeigte kaum Gegenwehr und unterlag auch in dieser Höhe verdient. Die HSG spielte mit: D. Berrang,  K. Grunewald, N. Kuhn, J. Fries (1), L. Johannpeter, K. Welker (4), S. Kovacs (1), N. Schön (6), T. Starke (1), S. Wittig (1), K. Huppert (2), F. Gärtner (1).

TV Merchweiler – HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II 32:18 (19:11)
Gegen den Tabellenführer aus Merchweiler stimmte die kämpferische Einstellung auf HSG-Seite. Merchweiler präsentierte sich mit einer starken Rückraumreihe, gegen die die HSG kein Mittel fand. Die Gäste gaben jedoch nie auf und unterlagen am Ende um einige Tore zu hoch. Die HSG spielte mit: V. Frantz, S. Lohmann, K. Mörsdorf (1), A. Fusenig, L. Kluth, L. Conter, E. Eiden, M. Wilhelm (1), K. Huppert (2), F. Gärtner (5), M. Schön, T. Weiß (1), S. Wittig (5), K. Welker (3).

TVH m. A-Jgd. - TV Morbach 33:14 (13:6)
In einem Spiel bei dem Morbach krankheitsbedingt ohne Austauschspieler und
der TVH mit nur einem auskommen musste, errang der TVH bedingt durch die bessere Spielanlage und einer über weite Strecken guten Abwehr einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Die Tor für den TVH erzielten: J. Serbanescu (10), L. Prümm (7), C. Kratz (2), D. Emmerich (7), F. Schleimer (3), D. Lind (4).
 
04.02.2013
 
TVH - HSC Schweich 24:26 (9:10)
Nach einer erneuten Niederlagen der Ersten gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn, ist das gesteckte Saisonziel in weite, fast unerreichbare Ferne gerückt und die Mannschaft findet sich im unteren Drittel der Tabelle wieder. Die herbe Niederlage gegen die HSC aus Schweich war ein weiterer Dämpfer in der seit Wochen anhaltenden Negativperiode. Zu Spielbeginn sah das ganze noch etwas anderes aus und der TVH konnte hoffen, endlich wieder einen Sieg einfahren zu können. Nach anfänglichem 0:1 Rückstand konnte die Gasteber sich Mitte der ersten Halbzeit auf 7:3 absetzten. Doch mal wieder schlich sich der Schlendrian ein. Die Abwehr packte nicht mehr richtig zu und die Chancen wurden nicht effektiv verwertet. Dies bestraften die Schweicher rigoros und konnten das Spiel zu Pause drehen und mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gehen. Was in der zweiten Halbzeit dann auf dem Parkett geschah spottet wieder jeder Beschreibung. Bis zum 19:18 konnte der TVH in der zweiten Halbzeit zwar noch mithalten, aber die Leistung die geboten wurde war teilweise unterirdisch. Zum Ende des Spiels verlor der TVH dann ganz die Nerven und überlies den Gästen das Spiel. Diese setzten sich kurz vor Schluss mit drei Toren ab und konnten dadurch ihren zweiten Auswärtssieg der Saison einfahren. Die letzten Ergebnisse sind nach Meinung der Trainer ein eindeutiges Resultat der sehr schlechten Trainingsbeteiligung. Was zu Saisonbeginn noch gut funktionierte und wodurch man auch noch Punkte sammeln konnte, ist inzwischen alles hinfällig. Dabei steckt sicherlich Potenzial in der Mannschaft, mit dem man zumindest das gesteckte Saisonziel hätte erreichen können. Für den TVH spielten: C. Lofi (Tor), A. Schewerda, D. Fuchs (2), T. Laible (2), F. Laible, L. Leyendecker (1), R. Zey (1), M. Krämer, D. Treinen (7), C. Kratz (3), R. Piroth, T. Weber (8).


TVH m.A-Jgd. - JSG Mosel/Ruwer 26:21 (11:11)
In einem A-Jugend Spiel bei dem von beiden Mannschaften teilweise sehr unkonzentriert agiert wurde konnte der TVH einen Arbeitssieg erringen. Auf beiden Seiten wurden viele technische Fehler gemacht, sowie Schwächen bei klaren Torchancen gezeigt. TVH Torwart C. Lofi zeigte eine gute Leistung und war am Ende der Garant für den Sieg des TVH. Die Tore für den TVH erzielten: J. Serbanescu (4), L. Leyendecker (6), L. Prümm (4), C. Kratz (1), D. Emmerich (6), F. Schleimer (2), J. Böttger (1), F. Valerius (2).

HSG Mertesdorf/Ruwertal – TVH m.E-Jgd. 14:18 (11:10)
In ihrem besten Saisonspiel konnte die Mannschaft des TVH, insbesondere in der 2. Spielhälfte überzeugen. Obwohl die Mannschaft ohne Auswechselspieler in Mertesdorf antreten mußte, überzeugten alle Spieler durch eine unglaubliche Mannschaftsleistung bei den Gastgebern in Mertesdorf. Es konnten sich fast alle Spieler in der Torschützenliste einschreiben, wobei besonders David Thömmes und Louis Auster mit tollen Toren den TVH in der 2. Spielhälfte in Führung brachten, die der TVH bis zum Spielende nicht mehr abgab. Der Teamgeist und die Mannschaftsleistung war der Garant für den Sieg in Mertesdorf. Ebenso sollte die hervorragende Schiedsrichterleistung hier erwähnt werden, da hier mit sehr viel Fingerspitzengefühl und Umsicht die Partie geleitet wurde. Das Spiel in Mertesdorf war für alle Zuschauer eine Freude, da die Angriffe von beiden Mannschaften mit sehr hoher Spielfreude vorgeführt wurden. Für den TVH spielten: Niclas Auler (TW), Louis Auster (7), Eric Bender, Tim Geibel (3), Shakira Mindermann (2), David Thömmes (5), Noah Weinand (1).
28.01.2013
 
HSG Wittlich II - TVH 40:20 (17:7)
Eine in dieser Höhe verdiente Niederlage musste der TVH bei der HSG aus Wittlich einstecken. Ähnlich wie bereits im Hinspiel (17:33) war der TVH in allen belangen unterlegen und musste bereits zur Halbzeit einen 10-Tore Rückstand hinnehmen. Bis zum 4:3 verlief das Spiel in den ersten 10 Minuten noch ausgeglichen, bis sich die HSG beim stand von 9:5 durch fünf Tore in Folge jedoch deutlich absetzten konnte. Nachdem der TVH in der ersten Halbzeit nichts mehr entgegensetzten konnte und nur noch zwei weitere Tore erzielte, gingen die Gäste mit einem 17:7-Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit schien der TVH sich nochmals gegen die drohende Niederlage aufzubäumen und erzielte in 10 Minuten mehr Tore als zuvor in der gesamten ersten Halbzeit. Es war jedoch die konditionelle Überlegenheit der jungen Truppe aus Wittlich, die den TVH in den letzten 15 Minuten alt aussehen lies. Erschwerend kamen zehn 2-Minuten-Strafen und zwei verworfene 7-Meter hinzu. Am Ende stand dann eine Niederlage die vielleicht zu erwarten war, aber in dieser Höhe unnötig Hoch ausgefallen ist. Der TVH spielte mit: C. Lofi (Tor), A. Schewerda, D. Fuchs (2), J. Serbanescu, T. Laible (1), F. Laible, M. Krämer, C. Kratz, R. Zey (3), D. Treinen (4), T. Weber (9).

TV Niederwürzbach –HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II 14:20 (6:14)
Die Spielgemeinschaft zeigte in der ersten Halbzeit eine gute und aggressive Abwehrarbeit, die dazu führte das Niederwürzbach Probleme hatte seine Spielweise darauf einzustellen. Durch Tempogegenstöße gelang es der HSG bis zur Pause einen beruhigenden Vorsprung heraus zu spielen. Auch im zweiten Spielabschnitt hatte die HSG-Abwehr keine Probleme wieder ins Spiel zu kommen. Bedingt durch die kämpferisch starke Leistung in der ersten Hälfte nahm die HSG in der Folge das Tempo etwas raus, war aber stets Herr der Lage und konnte die knappe Hinspielniederlage wett machen. Für die HSG spielten: S. Lohmann, V. Frantz, E. Eiden (1), M. Moser (8), K. Huppert (1), F. Gärtner (3), S. Wittig (5), K. Mörsdorf, L. Kluth, S. Zok.

Vorschau:
Am Samstag, dem 02.03.13 finden folgende Heimspiele in der Hochwaldhalle statt:
14.00 Uhr TVH m.A-Jgd. – JSG Mosel/Ruwer
16.00 Uhr TVH – HSC Schweich
 
21.01.2013
 
Spielausfälle am Wochenende!
 
Die Spiele der HSG-Frauen und der m.E-Jugend sind am Wochenende den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen. Wann die Spiele nachgeholt werden steht momentan noch nicht fest.
 
14.01.2013


SV Gerolstein – TVH 41:20 (16:11)
Mit einer Rumpftruppe von 8 Spielern und ohne Etatmäßigen Torhüter trat der TVH am späten Sonntagnachmittag beim SV Gerolstein an. Nach dem klaren Hinspielsieg musste man Auswärts eine herbe Niederlage einstecken. Da von vier Stammtorhütern der ersten Mannschaft und der A-Jugend keiner spielen konnte und sich auch ansonsten nur wenige dazu bereit erklärten die Reise nach Gerolstein anzutreten, standen die Sterne von Beginn an nicht wirklich gut. R. Zey bot sich an den Kasten zu hüten und der Rest versuchte dann vergeblich die fehlende Motivation der daheim gebliebenen Spieler aufzufangen und ein ordentliches Spiel abzuliefern. Sicherlich war es die Mannschaftlich schlechte Leistung, insbesondere in der zweiten Halbzeit die zu dieser hohen Niederlagen beitrug, aber auch der äußerst rutschige Hallenboden und die vielen unverständlichen Schiedsrichterentscheidungen hatten ihren Anteil daran. Nachdem man in der ersten Halbzeit noch einigermaßen mithalten konnte und man sich in der Pause auf eine andere Spielweise einschwor, wurde der TVH in der zweiten Halbzeit trotzdem überrannt und konnte in keinen belangen mit der jungen Gerolsteiner Mannschaft mithalten. Es bleibt schlussendlich eine verdiente Niederlage, welche eindeutig auf die fehlende Motivation der Spieler geht, die nicht in der Lage waren mit nach Gerolstein zu fahren. Der TVH spielte mit: R. Zey, A. Schewerda (1), T. Weber (8), D. Fuchs (2), T. Laible (2), F. Laible (3), D. Treinen (3), R. Piroth (1).

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I – FSG DJK Oberthal/Hirstein III 23:19 (12:11)
Im ersten Spiel im neuen Jahr musste die HSG ersatzgeschwächt gegen den Tabellenführer aus Oberthal antreten. Dabei zeigten die Gastgeberinnen zunächst Abstimmungsprobleme in der Deckung, sodass die FSG zunächst auf 2:6 wegziehen konnte. Die HSG kämpfte nun,  kam besser ins Spiel hinein und konnte die Partei dann offener gestalten. Zunächst lieferten sich die beiden Teams ein Kopf an Kopf Rennen ehe die HSG Mitte der zweiten Hälfte die erste Führung nach der Pause erzielte. Diese Führung gaben die Gastgeberinnen, auch wegen einer starken Torhüterleistung, bis zum Ende nicht mehr ab. Am Ende stand ein 23:19 Heimsieg der nach der guten kämpferischen Leistung verdient war. Die HSG spielte mit: K. Grunewald, D. Berrang, N. Kuhn (2), N. Schön (3), T. Starke, S. Wittig (3), A. Steudemann (11), L. Johannpeter (2), S. Kovacs (2), F. Gärtner.
 
HSG Tief./Alg./Siesb. – TVH m.A-Jgd. 30:26 (14:14)
In einem Spiel, das man auf TVH-Seite möglichst schnell vergessen sollte, verlor die A-Jugend total unnötig. Es schien so als hätte der TVH das Spiel schon vor dem Anpfiff gewonnnen. Mangelnde Einstellung in der Abwehrarbeit, sowie fehlende Konzentration im Angriff führten zu diesem Ergebnis. Kein Akteur des TVH konnte sein Leistungsvermögen abrufen. Die Tor für den TVH erzielten: J. Serbanescu (3), L. Leyendecker (1), L. Prümm (6), C. Kratz (4), D. Emmerich (5), F. Schleimer (5), D. Lind (2).

TVH m.E-Jgd. – HSG Irm./Klein./Horb. 4:15 (2:6)
Die E-Jugend des TVH musste ersatzgeschwächt antreten und hatte nur einen Auswechselspieler zur Verfügung. Daher konnten sich die favorisierten Gäste aus dem Hunsrück auch deutlich mit 15:4 durchsetzen. Die starke Torwartleistung von Niclas Auler verhinderte eine höhere Niederlage. Der TVH spielte mit: N. Auler, L. Auster (2), E. Bender, T. Geibel, S. Mindermann (1), J. Pink, N. Weinand, D. Thömmes (1).


Vorschau
Am Sonntag, dem 20.01.2013 folgende Heimspiele in der Peterberghalle in Braunshausen statt:
16.30 Uhr HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II – HSG Ottweiler/Steinbach III
18.30 Uhr HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I – HV Ommersheim
 
03.12.2012

TG Konz - TV Hermeskeil 37:35 (15:17)
Mit dem wohl besten Spiel der Saison, aber trotzdem ohne Punkte kehrte die Mannschaft des TVH am späten Sonntagabend aus Konz zurück. Aufgrund der langen Verletzungsliste und verschiedenen Absagen musste man mit einer Rumpftruppe von nur acht Spielern gegen den Aufstiegsaspiranten aus Konz antreten. Entgegen aller Erwartungen konnte der TVH von Anfang an gut mithalten und das Spiel ausgeglichen gestalten. Die TG lag zwar meistens mit 2 bis 3 Toren in Führung doch die Erste schaffte es mehrfach zum unentschieden auszugleichen und mit einem guten und Ausbaufähigem Ergebnis von 15:17 in die Kabine zu gehen. In der zweiten Halbzeit kam es dann zu einem offenen Schlagaustausch, bei dem sich keine Mannschaft entscheiden absetzten konnte. Hierbei muss man insbesondere die starke Leistung des TVH-Torhüters C. Lofi sowie die Treffsicherheit bei D. Treinen erwähnen, der den gegnerischen Torhüter ein ums andere mal zur Verzweiflung brachte und insgesamt 9 Tore von Rechtsaußen erzielte. Trotz der starken Leistung schwächte Treinen den TVH kurz vor Spielende durch ein ungestümes Foul und kassierte die rote Karte. In den letzten Minuten hatte Hermeskeil keinen Auswechselspieler mehr und musste schlussendlich dem schnellen Angriffsspiel der Konzer Tribut zollen. Mit einer etwas besseren Personaldecke und dem quentschen Glück hätte man sich zum Schluss sicherlich noch das verdiente Unentschieden erarbeiten können. Trotz der Niederlage konnte man der Mannschaft ansehen, dass sie mit der eigenen Leistung zufrieden war und zum anderen positiv in die nächsten beiden Spiele blicken kann. Hier gilt es gegen die MJC aus Trier wieder etwas gut zu machen und dann beim letzten Spiel in diesem Jahr gegen Daun wieder Anschluss an den vom Trainergespann geforderten vierten Tabellenplatz zu bekommen. TVH: C. Lofi (Tor), T. Laible (2), F. Laible (5), D. Treinen (9), D. Fuchs (5), A. Schewerda (1), T. Weber (13), M. Krämer.

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil I – FSG DJK Oberthal/Hirstein II 27:20 (17:11)
Die HSG lag nur zu Beginn 0:1 und 1:2 zurück, kam dann aber gut ins Spiel, spielte schnell und druckvoll und lag zur Pause schon deutlich vorne. Die HSG knüpfte in der zweiten Halbzeit dann dort an, wo sie vor der Pause aufhörte. Die Gastgeberinnen boten  ihre beste Saisonleistung, versäumten es aber am Ende das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Für die HSG spielten: K Grunewald, D. Berrang, N. Kuhn (2), J. Fries (2), N. Schön (6), T. Starke (2), S. Wittig,(1), A. Steudemann (9), L. Johannpeter, S. Kovacs (1), K. Welker, M. Moser (4).

HSG Schwarzenbach/Hermeskeil II - FSG Dirmingen/Schaumberg II 13:26 (7:10)
Die HSG spielte in der ersten Halbzeit gegen eine mannschaftlich geschlossene und stark aufspielenden Gastmannschaft gut mit und hätte zur Halbzeit durchaus auch ein Unentschieden erreichen können. In der zweiten Hälfte knickte die „Zwote“ dann ein und war nicht mehr in der Lage die deutliche Niederlage zu verhindern. Die HSG spielte mit: S. Lohmann, V. Frantz, L. Kluth, E. Eiden, M. Moser (7), K. Huppert (2), F. Gärtner, M. Schön, T. Weiß (2), K. Welker, S. Zok., S. Wittig (1), K. Mörsdorf (1).

Vorschau:
Am Sonntag, dem 09.12.2012 treffen die Männer des TVH um 17.00 Uhr in der Hochwaldhalle auf die DJK/MJC Trier II.